Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Untersturmführer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Untersturmführers · Nominativ Plural: Untersturmführer
Worttrennung Un-ter-sturm-füh-rer
Wortzerlegung unter- Sturmführer
DWDS-Minimalartikel

Bedeutung

nazistisch

Verwendungsbeispiele für ›Untersturmführer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und ich ging zu meinem Untersturmführer und sagte ihm das. [Hilsenrath, Edgar: Der Nazi & der Friseur, Köln: Literar. Verl. Braun 1977, S. 115]
In dem schwarzen Tagebuch des erschossenen Untersturmführers Petersen stand dieser Name! [Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 398]
Warum steht ihr Name unter dem seinen in dem schwarzen Tagebuch des toten Untersturmführers Petersen? [Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 399]
Wo immer ein Mann gebraucht wurde, ungewöhnliche Aufträge auszuführen oder schwierige Erkundungen zu unternehmen – der Untersturmführer Barbie war immer dienstbereit. [Der Spiegel, 11.05.1987]
Zusammen mit dem in Toulouse erschossenen Untersturmführer Petersen hat er das Reich in niedrigster und gemeinster Weise geschädigt. [Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 388]
Zitationshilfe
„Untersturmführer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Untersturmf%C3%BChrer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unterstufenlehrer
Unterstufe
Unterströmung
Unterstrich
Unterstreichung
Unterständer
Unterstützer
Unterstützung
Unterstützungsangebot
Unterstützungsbeihilfe