Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Untersuchung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Untersuchung · Nominativ Plural: Untersuchungen
Aussprache 
Worttrennung Un-ter-su-chung
Wortzerlegung untersuchen -ung
Wortbildung  mit ›Untersuchung‹ als Erstglied: Untersuchungsansatz · Untersuchungsarbeit · Untersuchungsauftrag · Untersuchungsausschuss · Untersuchungsbeamte · Untersuchungsbefund · Untersuchungsbehörde · Untersuchungsbereich · Untersuchungsbericht · Untersuchungsebene · Untersuchungsergebnis · Untersuchungsfeld · Untersuchungsführer · Untersuchungsführung · Untersuchungsgebiet · Untersuchungsgefangene · Untersuchungsgefängnis · Untersuchungsgegenstand · Untersuchungsgericht · Untersuchungsgremium · Untersuchungsgrundsatz · Untersuchungsgruppe · Untersuchungshaft · Untersuchungshaftanstalt · Untersuchungshandlung · Untersuchungshäftling · Untersuchungskommission · Untersuchungsmaterial · Untersuchungsmethode · Untersuchungsmodell · Untersuchungsobjekt · Untersuchungsorgan · Untersuchungsperiode · Untersuchungsraum · Untersuchungsregion · Untersuchungsreihe · Untersuchungsrichter · Untersuchungsrichterin · Untersuchungsteilnehmer · Untersuchungsverfahren · Untersuchungszeitpunkt · Untersuchungszeitraum · Untersuchungsziel · Untersuchungszimmer
 ·  mit ›Untersuchung‹ als Letztglied: Abgasuntersuchung · Administrativuntersuchung · Begabungsuntersuchung · Blutgruppenuntersuchung · Blutuntersuchung · Bodenuntersuchung · Detailuntersuchung · Eignungsuntersuchung · Einstellungsuntersuchung · Einzeluntersuchung · Fleischuntersuchung · Hauptuntersuchung · Kontrolluntersuchung · Krebsvorsorgeuntersuchung · Laboruntersuchung · Langzeituntersuchung · Längsschnittuntersuchung · Milchuntersuchung · Nachsorgeuntersuchung · Pflichtuntersuchung · Qualitätsuntersuchung · Reihenuntersuchung · Rektaluntersuchung · Repräsentativuntersuchung · Routineuntersuchung · Röntgenuntersuchung · Schirmbilduntersuchung · Schwangerschaftsuntersuchung · Sonderuntersuchung · Spezialuntersuchung · Stiluntersuchung · Strafuntersuchung · Stuhluntersuchung · Tauglichkeitsuntersuchung · Ultraschalluntersuchung · Vaterschaftsuntersuchung · Vergleichsuntersuchung · Vorsorgeuntersuchung
eWDG

Bedeutungen

1.
entsprechend der Bedeutung von untersuchen
a)
das Untersuchen
entsprechend der Bedeutung von untersuchen (a)
Beispiele:
eine röntgenologische, vorbeugende Untersuchung
sich einer gründlichen Untersuchung unterziehen
die Untersuchung ergab, dass er gesund war
b)
Nachprüfung
entsprechend der Bedeutung von untersuchen (b)
Beispiele:
eine gerichtliche, polizeiliche Untersuchung
gegen jmdn. eine Untersuchung einleiten
die Untersuchung über diesen Fall ist (noch nicht) abgeschlossen, läuft noch
salopp Untersuchungshaft
Beispiel:
Warum ist mein Vater in Untersuchung? [ E. WeißVerschwender256]
c)
Erforschung
entsprechend der Bedeutung von untersuchen (c)
Beispiele:
eine wissenschaftliche Untersuchung durchführen, anstellen
die mikroskopische Untersuchung der Pflanzen
physikalische Untersuchungen an Fasern, Geweben vornehmen
statistische Untersuchungen ergaben, dass …
2.
wissenschaftliche Abhandlung, Arbeit
Beispiele:
eine theoretische, soziologische Untersuchung abfassen, schreiben
eine Untersuchung über ein Thema der Psychologie veröffentlichen, erscheinen lassen
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

suchen · Suche · Sucher · aussuchen · ausgesucht · besuchen · Besuch · Besucher · ersuchen · untersuchen · Untersuchung · versuchen · Versuch · Versucher · Versuchung
suchen Vb. ‘intensiv finden wollen, nachforschen, erstreben’, jägersprachlich ‘aufspüren’, ahd. suohhen (8. Jh.), mhd. suochen, (md.) sūchen ‘(auf)suchen, erforschen, versuchen, trachten nach, besuchen, nachstellen’, asächs. sōkian ‘(auf)suchen, fordern, klagen’, mnd. sȫken, mnl. soeken, souken, nl. zoeken, afries. sēka, aengl. sēcan ‘suchen, Ausschau halten, erfragen’, engl. to seek, anord. sœkja ‘suchen, angreifen, vor Gericht bringen’, schwed. söka, got. sōkjan ‘suchen’, miþsōkian ‘mit jmdm. streiten’ (germ. *sōkjan) stellt sich wohl, ursprünglich im Sinne von ‘nachspüren, auf etw. losgehen, etw. erstreben’, als Faktitivum ablautend zum starken Verb ahd. sahhan ‘streiten, prozessieren, schelten’, asächs. sakan, aengl. sacan ‘streiten, klagen, leugnen’, got. sakan ‘streiten, schelten, Vorwürfe machen’ (germ. *sakan, s. Sache, wo Weiteres zur Etymologie). Auch als Wort der Jägersprache bedeutet suchen eigentlich ‘auf-, nachspüren’. – Suche f. ‘das Suchen, Nachforschung, Fahndung’, ahd. suohha (9. Jh.), mhd. suoche. Sucher m. ‘wer sucht’, ahd. suohhāri (9. Jh.), mhd. suocher ‘Sucher, Erforscher, Angreifer, Verfolger’. aussuchen Vb. ‘auswählen’ (Anfang 15. Jh.), ‘durchsuchen’ (16. Jh.); ausgesucht Part.adj. ‘ausgewählt, vorzüglich, erlesen’ (16. Jh.). besuchen Vb. ‘zu jmdm. (als Gast) hingehen’, ahd. bisuohhen ‘untersuchen, prüfen, (be)fragen, erfahren, versuchen’ (um 1000), mhd. besuochen ‘suchen, aufsuchen, benutzen, feindlich anfallen, besichtigen, durch-, untersuchen’; Besuch m. ‘das Besuchen’ (17. Jh.), später (18. Jh.) ‘Gast’, ahd. bisuoh ‘Versuchung’ (11. Jh.), mhd. besuoch ‘das Recht, einen Ort als Weideplatz zu benutzen, Zinsen von ausgeliehenem Geld, Prüfung’. In festen Wendungen Besuch abstatten, machen, zum (später zu) Besuch gehen, zum (dann zu) Besuch sein (18. Jh.), auf Besuch sein, kommen (19. Jh.); Besucher m. ‘Gast’ (17. Jh.), zuvor ‘Prüfer, Kontrolleur’ (16. Jh.). ersuchen Vb. ‘höflich, dringlich bitten’ (16. Jh.), ahd. irsuohhen (um 800), mhd. ersuochen ‘suchen, begehren, ergründen, untersuchen, heim-, aufsuchen, reizen, erregen’. untersuchen Vb. ‘prüfen, erforschen’ (15. Jh.), ‘wissenschaftlich erforschen’ (17. Jh.); Untersuchung f. ‘Erforschung, Prüfung’ (15. Jh.). versuchen Vb. ‘auf die Probe stellen, probieren’, mhd. versuochen ‘zu erfahren suchen, forschen nach, prüfen, auf die Probe stellen, angreifen’; Versuch m. ‘naturwissenschaftliches Experiment’ (16. Jh.), ‘Probe, Prüfung, Unternehmen’ und (als Wiedergabe von Essay) ‘Abhandlung’ (18. Jh.), ahd. firsuoh ‘Prüfung, Erprobung’ (Hs. 12. Jh.), mhd. versuoch ‘das Streben, Unternehmen, Prüfung, Untersuchung’; Versucher m. ‘wer versucht’, besonders (biblisch, Luther) ‘Verführer, Teufel’, mhd. versuocher ‘wer auf die Probe stellt, Münz-, Weinprobierer, Verführer’; Versuchung f. ‘Aufreizung, Anfechtung zum Bösen’ (im biblischen Sinne), mhd. versuochunge ‘das Prüfen, Probieren, Kosten, Prüfung, Verführung’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Ermittlung · Prüfung · Untersuchung
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Analyse (von) · Untersuchung (von) · kritische Auseinandersetzung (mit)
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Aufklärung · Beobachtung · Erkundung · Rekognoszierung · Untersuchung  ●  Fernerkundung  fachspr.
Assoziationen
Synonymgruppe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Erforschung · Erprobung · Exploration · Untersuchung
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Befragung · Enquete · Erfassung · Erhebung · Erkundigung · Nachforschung · Umfrage · Untersuchung (über)  ●  Standortbestimmung  ugs. · Stimmungstest  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Anhörung · Befragung · Untersuchung · Verhör · Vernehmung  ●  Einvernahme  österr., schweiz. · Einvernehmung  österr., schweiz.
Assoziationen
  • (die) Aussage verweigern · (die) Omertà gilt (für) · (sich) bedeckt halten · aus jemandem ist nichts herauszubekommen · beharrlich schweigen · jede Antwort verweigern · keine Aussage machen · nicht aussagen · nicht aussagen (gegen) · nicht kooperieren (mit Ermittlungsbehörden) · nichts sagen · nichts sagen wollen (zu) · zusammenhalten wie Pech und Schwefel  ●  (sich) ausschweigen Hauptform · (den) Mund halten ugs. · (die) Zähne nicht auseinanderbekommen ugs. · der Omertà unterworfen (sein) geh. · dichthalten ugs. · dichtmachen ugs. · nicht mit der Sprache herausrücken ugs. · nicht singen ugs., Jargon
  • ausfragen · befragen · verhören · vernehmen  ●  (jemanden) einvernehmen fachspr., Amtsdeutsch, juristisch · (jemanden) grillen ugs. · inquirieren geh., veraltend
Synonymgruppe
Erhebung · Studie · Untersuchung  ●  Evaluation  fachspr.
Unterbegriffe
Assoziationen
Medizin
Synonymgruppe
Untersuchung · medizinische Untersuchung · ärztliche Untersuchung  ●  Screening  engl.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Befragung · Dialog · Erhebung · Fragegespräch · Umfrage · Untersuchung  ●  Interview  engl.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Untersuchung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Untersuchung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Untersuchung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich glaubte freilich durch wiederholte Untersuchungen diese Ursache für das Erbrechen ausgeschlossen zu haben. [Schücking, Beate: Wir machen unsere Kinder krank, München: List 1971, S. 28]
Untersuchungen an Kindern mit solchen Störungen haben wir früher besprochen. [Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 287]
Mit dieser Frage kommt unsere Untersuchung als kritische an ein Ende. [Sloterdijk, Peter: Kritik der zynischen Vernunft Bd. 2, Frankfurt: Suhrkamp 1983, S. 6101]
Auf diese Elemente bezieht sich die empirische Untersuchung dieser Schrift. [Hauschildt, Jürgen: Entscheidungsziele, Tübingen: Mohr 1977, S. 6]
Andere Personen werden sich bemühen, aus diesen Untersuchungen Kapital zu schlagen. [Die Zeit, 02.12.1999, Nr. 49]
Zitationshilfe
„Untersuchung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Untersuchung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Untersucher
Unterstützungszahlung
Unterstützungsunterschrift
Unterstützungssystem
Unterstützungsmaßnahme
Untersuchungsansatz
Untersuchungsarbeit
Untersuchungsauftrag
Untersuchungsausschuss
Untersuchungsballon