Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Untersuchungsobjekt, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Untersuchungsobjekt(e)s · Nominativ Plural: Untersuchungsobjekte
Aussprache 
Worttrennung Un-ter-su-chungs-ob-jekt
Wortzerlegung Untersuchung Objekt
eWDG

Bedeutung

Gegenstand einer Untersuchung
Beispiel:
botanische, zoologische, medizinische Untersuchungsobjekte

Verwendungsbeispiele für ›Untersuchungsobjekt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diejenigen, die bewußt nicht wählen, sind aber ein schwieriges Untersuchungsobjekt, weil sie sich eben nicht nach der Wahl interviewen lassen. [Die Zeit, 10.04.1992, Nr. 16]
Untersuchungsobjekte können so in unterschiedlichster Form und Größe gewonnen werden. [Die Welt, 19.04.2001]
Daher stellen sie in vieler Beziehung beliebte Untersuchungsobjekte für den Forscher dar. [Grell, Karl G.: Protozoologie, Berlin u. a.: Springer 1956, S. 4]
Bei dem Untersuchungsobjekt handelt es sich um einen tiefgefrorenen Quastenflosser. [Die Zeit, 10.04.1992, Nr. 16]
Das „Untersuchungsobjekt“ Gesellschaft macht sich selbständig, ja: Es zerfällt scheinbar zu Pulver. [Die Zeit, 23.06.1989, Nr. 26]
Zitationshilfe
„Untersuchungsobjekt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Untersuchungsobjekt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Untersuchungsmodell
Untersuchungsmethode
Untersuchungsmaterial
Untersuchungskommission
Untersuchungshäftling
Untersuchungsorgan
Untersuchungsperiode
Untersuchungsraum
Untersuchungsregion
Untersuchungsreihe