Untertanengebiet, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungUn-ter-ta-nen-ge-biet (computergeneriert)
WortzerlegungUntertanGebiet

Thesaurus

Geografie, Geschichte
Synonymgruppe
Untertanengebiet · Untertanenland
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die andere Aufgabe führte ihn naturgemäß in das schon bestehende europäische Untertanengebiet.
Heuß, Alfred: Hellas. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 3647
Nur widerwillig wollte der 1803 von Napoleon erfundene Kanton Aargau des peinlichen Waffengangs im ehemaligen Untertanengebiet gedenken.
Die Zeit, 16.07.2012, Nr. 29
Napoleons Truppen bereiteten der alten Eidgenossenschaft mit ihren Untertanengebieten, politischen Vorrechten und der Ungleichbehandlung der Bürger ein Ende.
Süddeutsche Zeitung, 12.09.1998
Obschon einem Untertanengebiete einverleibt, genoß sie auch fernerhin eine gewisse Selbständigkeit (Stadtherrschaft, Stadtgemeinde, Bevölkerung, Gemeindeverfassung, Stadt und Kloster, Gerichtsorganisation).
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1937, S. 965
Die Zentrallage wurde zur Randlage, denn die Grafschaft Baden und das Freiamt wurden als gemeine Herrschaften Untertanengebiete der Eidgenossenschaft.
Die Zeit, 11.07.2011, Nr. 28
Zitationshilfe
„Untertanengebiet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Untertanengebiet>, abgerufen am 16.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Untertan
Untertagschicht
untertags
Untertagevergasung
Untertagespeicherung
Untertanengeist
Untertanenhaltung
Untertanenseele
untertänig
Untertänigkeit