Unterton, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Untertons · Nominativ Plural: Untertöne
Aussprache
WorttrennungUn-ter-ton (computergeneriert)
eWDG, 1976

Bedeutung

leiser, versteckter Beiklang, Nebenton in einer Stimme
Beispiele:
die Vorwürfe hatten einen bitteren Unterton
etw. mit spöttischem, drohendem Unterton sagen
aus ihrem Gespräch war ein Unterton von Vertraulichkeit herauszuhören
Ein Unterton mühsam niedergehaltenen Zornes war in seiner Stimme [RehfischHexen552]

Thesaurus

Synonymgruppe
Anflug (von) · ↗Anstrich · ↗Beigeschmack · ↗Geruch · ↗Touch · Unterton · ↗Zwischenton (häufig: Zwischentöne) · etwas von (haben)
Assoziationen
Synonymgruppe
Andeutung · ↗Beiklang · ↗Konnotation · ↗Nebenbedeutung · ↗Nebenton · ↗Subtext · Unterton · versteckte Botschaft
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

abfällig antisemitisch bedauernd beschwörend bitter drohend heraushören hämisch höhnisch ironisch klagend melancholisch mitschwingen moralisierend nationalistisch polemisch rassistisch resignativ resignierend sarkastisch satirisch spöttisch süffisant triumphierend unüberhörbar verächtlich vorwurfsvoll warnend zynisch überhören

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unterton‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er sei es gewöhnt, von der Opposition kritisiert zu werden, heißt es in einer Erklärung, mit verärgertem Unterton.
Die Welt, 04.11.2003
Ein leicht aggressiver Unterton begleitete dann wie eine zweite Melodie jedes Wort.
Kerner, Charlotte: Blueprint Blaupause, Weinheim: Beltz & Gelberg 1999, S. 82
Die sind irgendwie anders als wir, die sind autoritär gepolt, so lautete der Unterton.
Der Tagesspiegel, 05.05.1998
Wer es heute noch benutzt, tut es mit ironischem Unterton.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 322
So waren auch die vielleicht klagenden Untertöne in meinem Brief nicht gemeint.
Brief von Christa Wolf an Brigitte Reimann vom 23. 2. 1969. In: Brigitte Reimann u. Christa Wolf, Sei gegrüßt und lebe, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1969]
Zitationshilfe
„Unterton“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unterton>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Untertitelung
untertiteln
Untertitel
Unterthema
Untertext
untertourig
untertrainiert
untertreiben
Untertreibung
untertreten