Unterversorgung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Unterversorgung · Nominativ Plural: Unterversorgungen
Worttrennung Un-ter-ver-sor-gung
Wortzerlegung unterversorgen-ung

Thesaurus

Synonymgruppe
(das) Fehlen (von) · ↗Knappheit · ↗Seltenheit · Unterversorgung (mit) · ↗Verknappung (von)  ●  ↗Engpass  fig. · ↗Mangel (an)  Hauptform
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Unterversorgung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unterversorgung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Unterversorgung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gegen die ärztliche Unterversorgung hat Minister Bahr insgesamt 320 Millionen Euro pro Jahr zusätzlich eingeplant.
Die Zeit, 01.12.2011 (online)
Aber auch in den neuen Ländern existiert eine Unterversorgung in speziellen Fächern.
Die Welt, 10.09.2005
Diese Unterversorgung führt vor allem bei den Kindern zu gesundheitlichen Problemen.
Der Tagesspiegel, 31.07.2004
Denn bei der psychotherapeutischen Behandlung gibt es noch eine erschreckende Unterversorgung.
Süddeutsche Zeitung, 11.11.1997
Wenn Säuglinge Kuhmilchverdünnungen erhalten, kann die Gefahr einer Unterversorgung entstehen.
Schönfeldt, Sybil: Leichte schnelle Küche, Hamburg: Litten 1978, S. 15
Zitationshilfe
„Unterversorgung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unterversorgung>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unterversorgen
unterversichert
unterversichern
Untervermietung
Untervermieter
Unterverzeichnis
unterwandern
Unterwanderung
unterwärts
Unterwäsche