Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Unterwasservulkan, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Un-ter-was-ser-vul-kan
Wortzerlegung unter1 Wasser Vulkan
eWDG

Bedeutung

Geologie unter Wasser gelegener Vulkan

Verwendungsbeispiele für ›Unterwasservulkan‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um die Unterwasservulkane an den ozeanischen Rücken versammeln sich bizarre Lebensgemeinschaften. [o. A.: homepage des monats: Vulkanologie. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]]
Bei ihr handele sich um leichten Bimsstein, der von einem Unterwasservulkan ausgestoßen worden sei. [Die Zeit, 13.08.2012, Nr. 33]
Die Forscher hatten bereits vermutet, dass die Gesteins‑Massen von einem Unterwasservulkan gebildet wurden. [Die Zeit, 13.08.2012, Nr. 33]
Nicht weit von der Knickstelle erreicht der längst erloschene Unterwasservulkan Koko fast den Meeresspiegel. [Der Tagesspiegel, 25.07.2003]
Wenn die Unterwasservulkane am Golf von Mexiko erwachen, dann spucken sie nicht nur Lava, sondern auch Asphalt. [Die Zeit, 26.05.2004, Nr. 22]
Zitationshilfe
„Unterwasservulkan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unterwasservulkan>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unterwasserstreitkraft
Unterwasserstation
Unterwasserschwimmen
Unterwasserrelief
Unterwasserphotographie
Unterwasserwelt
Unterwegsbahnhof
Unterwegssein
Unterweisung
Unterwelt