Unvollendete, die, der oder das

GrammatikSubstantiv (Femininum, Maskulinum, Neutrum) · Genitiv Singular: Unvollendeten · Nominativ Plural: Unvollendete(n)
Mit Pluralendung -n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Unvollendeten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Unvollendete.
Aussprache
WorttrennungUn-voll-en-de-te
Grundformunvollendet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Sinfonie Symphonie dirigieren vollenden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unvollendete‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hat seine Unvollendete "Smile" von 1967 endlich zu Ende gebracht und im Konzert aufgeführt.
Die Welt, 16.07.2004
Er erwachte spät und glaubte noch die Unvollendete zu hören.
Flake, Otto: Scherzo. In: ders., Lichtenthaler Allee, Gütersloh: Mohn 1965 [1935], S. 416
Wenn ich die "Unvollendete" spiele, dann gehe ich sie ganz neu durch, dann lese ich sie mit neuen Augen.
Der Tagesspiegel, 27.05.2002
Klar ist auch, das Etikett "Unvollendeter" trägt er nicht zu Unrecht.
Die Zeit, 03.10.2012, Nr. 40
Wir haben sie schon immer die Kathedrale des Unvollendeten Johannes genannt.
Johnson, Uwe: Jahrestage, Bd. 1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1970, S. 232
Zitationshilfe
„Unvollendete“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unvollendete>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unvollendet
unverzweigt
unverzüglich
unverzollt
unverzinslich
unvollkommen
Unvollkommenheit
unvollständig
Unvollständigkeit
unvorbereitet