Unwirksamkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Un-wirk-sam-keit
Wortzerlegung unwirksam -keit

Thesaurus

Synonymgruppe
Nichtigkeit · Unwirksamkeit

Typische Verbindungen zu ›Unwirksamkeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unwirksamkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Unwirksamkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn die Unwirksamkeit eines Arzneimittels ist prinzipiell unbeweisbar wie etwa die Behauptung, es könne unmöglich weiße Raben geben. [Die Zeit, 26.08.1977, Nr. 35]
Da diese Regelung der Hausordnung teilweise ungültig war, führte dies zur Unwirksamkeit der gesamten Bestimmung. [Süddeutsche Zeitung, 06.02.1999]
Stellt sich später jedoch die Unwirksamkeit des Beschlusses heraus, soll dieser dennoch Bestand haben. [Die Welt, 30.01.2004]
Die sowjetische Führung geht, nach mehreren Äußerungen zu schließen, von der Unwirksamkeit der Blockade und Verminung aus. [Die Zeit, 19.05.1972, Nr. 20]
Es gebe aber auch andere Erklärungen für die behauptete Unzulänglichkeit und Unwirksamkeit der Religion und der Kirche. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1936]]
Zitationshilfe
„Unwirksamkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unwirksamkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unwirklichkeit
Unwilligkeit
Unwillen
Unwille
Unwiderstehlichkeit
Unwirtlichkeit
Unwirtschaftlichkeit
Unwissen
Unwissenheit
Unwissenschaftlichkeit