Unwohlsein, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Unwohlseins · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Un-wohl-sein
eWDG

Bedeutung

Störung des körperlichen Wohlbefindens
Beispiele:
ein plötzliches, längeres Unwohlsein
ein heftiges Unwohlsein überkam ihn
diese Erkrankung beginnt häufig mit Unwohlsein
seine Leistungsfähigkeit war durch das Unwohlsein stark beeinträchtigt

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Befindlichkeitsstörung · Unbehagen · Unwohlsein · Verstimmung  ●  Malaise  franz. · Unpässlichkeit  Hauptform · Missstimmung  geh.
Oberbegriffe
Synonymgruppe
(sich) unwohl fühlen · Befindlichkeitsstörung · Unwohlsein · diffuse Beschwerde · leichte(re) Beschwerde  ●  (einen) Furz quer sitzen (haben)  derb · Wehwehchen  ugs. · nichts Ernstes  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Unwohlsein‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unwohlsein‹.

Verwendungsbeispiele für ›Unwohlsein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn ich Sie richtig verstanden habe, empfinden Sie ein gewisses Unwohlsein bei meinen Fragen? [Strauß, Botho: Der junge Mann, München: Hanser 1984, S. 363]
In der Nacht, um 3, wachte ich mit schwerem Unwohlsein auf. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1929. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1929], S. 46]
Selten hat sich dieses Unwohlsein im Kino auf so physische Weise mitgeteilt. [Die Zeit, 13.05.1994, Nr. 20]
Am nächsten Tag meldete er sich im Büro wegen Unwohlseins ab. [Süddeutsche Zeitung, 27.10.1999]
Dass er nicht darüber reden kann, bereitet mir gerade so ein Unwohlsein. [Bild, 04.10.2003]
Zitationshilfe
„Unwohlsein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unwohlsein>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unwissenschaftlichkeit
Unwissenheit
Unwissen
Unwirtschaftlichkeit
Unwirtlichkeit
Unwohnlichkeit
Unwort
Unwucht
Unwägbarkeit
Unwürdigkeit