Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Unzugänglichkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Un-zu-gäng-lich-keit
Wortzerlegung unzugänglich -keit

Typische Verbindungen zu ›Unzugänglichkeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unzugänglichkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Unzugänglichkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dennoch ist diese Unzugänglichkeit nicht mehr als eine architektonische Behauptung. [Die Zeit, 18.11.2013, Nr. 46]
Die Operationen, die infolge der Unzugänglichkeit des Gebietes sehr schwierig waren, verursachten nur geringe Verluste. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1937]]
Alle weiteren Untersuchungen scheiterten an der Unzugänglichkeit der vatikanischen Archive. [Süddeutsche Zeitung, 19.02.2002]
Aber ein Aspekt von Unzugänglichkeit gehört einfach zu dieser Stadt. [Süddeutsche Zeitung, 25.05.1996]
Doch wegen der Unzugänglichkeit der Unglücksstelle waren den meisten Helfern die Hände gebunden. [Der Tagesspiegel, 11.11.2000]
Zitationshilfe
„Unzugänglichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unzug%C3%A4nglichkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unzufriedenheit
Unzufriedene
Unzucht
Unzierde
Unziemlichkeit
Unzukömmlichkeit
Unzulänglichkeit
Unzulässigkeit
Unzumutbarkeit
Unzurechnungsfähigkeit