Unzulänglichkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Un-zu-läng-lich-keit
Wortzerlegung unzulänglich-keit
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
das Unzulänglichsein
2.
etw. Unzulängliches

Thesaurus

Synonymgruppe
Defekt · ↗Defizit · ↗Mangel · ↗Manko · ↗Minuspunkt · ↗Schaden · ↗Schwachstelle · ↗Schwäche · ↗Ungenügen · Unzulänglichkeit  ●  ↗Insuffizienz  fachspr. · ↗Macke  ugs.
Unterbegriffe
  • Wettlaufsituation · kritischer Wettlauf
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Unzulänglichkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unzulänglichkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Unzulänglichkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wegen der technischen Unzulänglichkeiten haben die Länder nun ihre Zahlungen an die Bahn auf Eis gelegt.
Der Tagesspiegel, 02.09.1998
Zu Fehlern, die gemacht werden, fallen mir als erstes orthographische Unzulänglichkeiten ein.
Süddeutsche Zeitung, 11.12.1996
Aus diesem Mangel würden sich auch letztlich alle anderen Unzulänglichkeiten bürgerlicher Theorie erklären.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - P. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 8358
In dem einen Fall muß man sich auf die Unzulänglichkeit des mechanischen Teils verlassen.
Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 49
Gerade der strebsame Teil der Lehrer empfindet schmerzlich die Unzulänglichkeit seiner offiziellen Bildung.
Allgemeine Deutsche Lehrerzeitung, 1901, Nr. 1, Bd. 53
Zitationshilfe
„Unzulänglichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unzul%C3%A4nglichkeit>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unzulänglich
Unzukömmlichkeit
unzukömmlich
Unzugänglichkeit
unzugänglich
unzulässig
unzulässigerweise
Unzulässigkeit
unzumutbar
Unzumutbarkeit