Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Unzulänglichkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Un-zu-läng-lich-keit
Wortzerlegung unzulänglich -keit
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
das Unzulänglichsein
2.
etw. Unzulängliches

Thesaurus

Synonymgruppe
Defekt · Defizit · Mangel · Manko · Minuspunkt · Schaden · Schwachstelle · Schwäche · Ungenügen · Unzulänglichkeit  ●  Insuffizienz  fachspr. · Macke  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Unzulänglichkeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unzulänglichkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Unzulänglichkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In dem einen Fall muß man sich auf die Unzulänglichkeit des mechanischen Teils verlassen. [Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 49]
Gerade der strebsame Teil der Lehrer empfindet schmerzlich die Unzulänglichkeit seiner offiziellen Bildung. [Allgemeine Deutsche Lehrerzeitung, 1901, Nr. 1, Bd. 53]
Trotzdem hakt es während der Arbeit immer wieder wegen einiger Unzulänglichkeiten. [C't, 2000, Nr. 16]
Abgesehen von diesen – für manche Fans allerdings schwerwiegenden – Unzulänglichkeiten legen die Macher eine handwerklich solide Arbeit vor. [C't, 2000, Nr. 2]
Aus diesem Mangel würden sich auch letztlich alle anderen Unzulänglichkeiten bürgerlicher Theorie erklären. [Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch – P. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 8358]
Zitationshilfe
„Unzulänglichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unzul%C3%A4nglichkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unzukömmlichkeit
Unzugänglichkeit
Unzufriedenheit
Unzufriedene
Unzucht
Unzulässigkeit
Unzumutbarkeit
Unzurechnungsfähigkeit
Unzuständigkeit
Unzuträglichkeit