Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Upload, der oder das

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Uploads · Nominativ Plural: Uploads
Nebenform selten, besonders österreichisch Upload · Substantiv (Neutrum)
Aussprache  [ˈaploʊ̯d] · [ˈaploʊ̯t]
Worttrennung Up-load
Wortbildung  mit ›Upload‹ als Erstglied: Upload-Filter · Uploadfilter
Herkunft Englisch
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Übertragung von Daten von einem eigenen elektronischen Gerät über das Internet oder ein anderes Netzwerk an andere elektronische Geräte
in gegensätzlicher Bedeutung zu Download
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein automatischer, illegaler Upload
in Koordination: Upload und Download
mit Genitivattribut: der Upload einer Datei
Beispiele:
Die mit Bluetooth ausgestattete Kamera lässt sich via App (Android/iOS) fernsteuern, WLAN sorgt für den drahtlosen Upload von Fotos in die Cloud und in soziale Netzwerke. [Neue Zürcher Zeitung, 29.08.2017]
Schon einen Tag nach dem Upload wurde das erste Video fast eine halbe Millionen Mal angeklickt. [Der Spiegel, 17.10.2017 (online)]
Downloads gehen rasend schnell und Uploads gehen immerhin zuverlässig langsam. [AMUMOT, 10.10.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Und tatsächlich wird schon an den Übertragungsgeschwindigkeiten gedreht. So nehmen es die meisten User als technisch gegeben hin, dass ein Download viel schneller funktioniert als ein Upload. [Die Zeit, 08.05.2008]
Der Versand und das Empfangen von elektronischer Post […] ist einfach, für das Upload oder Download stehen eine ganze Reihe von Protokollen […] zur Verfügung[…]. [C’t, 1991, Nr. 7] ungewöhnl. Genus
metonymisch ins Internet übertragenes Datenpaket
Beispiele:
Des Weiteren wurde ein wenig am Interface geschraubt, um jetzt noch einfacher seine Abonnements und deren Uploads aufrufen zu können. [apfeltech.net, 01.04.2013, aufgerufen am 05.06.2015]
Im nun beschlossenen Entwurf werden die Plattform‑Betreiber dazu verpflichtet, nach dem Hochladen, aber vor der Veröffentlichung Inhalte auf mögliche Urheberrechtsverletzungen zu prüfen. […] Wollen sie Klagen vermeiden, müssen sie entweder Lizenzen zur rechtmäßigen Nutzung erwerben oder die Uploads ihrer Nutzer nach illegalen Inhalten durchkämmen. [Die Welt, 13.09.2018]
[…] die Qualität der Uploads ist leider schlecht, weil auch die Scans sehr hell sind, aber einen kleinen Eindruck könnt ihr bekommen und ich habe eine »normale« Kopie nächstes Mal für euch mit [chiacchierate, 12.10.2016, aufgerufen am 14.09.2018]
Hier handelte es sich aber nur um die Pflicht, »eine kleine Anzahl einschlägiger Linksammlungen manuell darauf zu überprüfen«, ob sie auf urheberrechtsverletzende Uploads verweisen. [Kreativität und Urheberrecht in der digitalen Welt, 04.09.2013, aufgerufen am 05.06.2015]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Upload‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Upload‹.

Zitationshilfe
„Upload“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Upload>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Upgrade
Uperisation
Update
Upcycling
Upasbaum
Upload-Filter
Uploadfilter
Upperclass
Uppercut
Ur