Urgesellschaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Urgesellschaft · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungUr-ge-sell-schaft
eWDG, 1976

Bedeutung

erste, der Klassengesellschaft vorausgehende Gesellschaftsformation, die durch das gesellschaftliche Eigentum an den Produktionsmitteln und die gleichmäßige Verteilung der Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit gekennzeichnet ist
Beispiel:
Der Beginn der Urgesellschaft fällt mit dem Erscheinen des Menschen auf unserem Planeten zusammen, und sie endet mit der Entstehung einer Gesellschaft, in der sich verschiedene Klassen ... feindlich gegenüberstehen [Urania1963]

Typische Verbindungen zu ›Urgesellschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zerfall Übergang

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Urgesellschaft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Urgesellschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Waffenschmiede nahmen in der späten Urgesellschaft eine sehr geachtete Stellung ein.
o. A.: Lexikon der Kunst - W. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 31337
Das Buch bringt überzeugende Argumente gegen den „Mythos der aggressionslosen Urgesellschaft“.
Die Zeit, 02.02.1976, Nr. 05
Schmuck und besonders Metalle und Edelmetalle waren in den Urgesellschaften Ausdruck von Rang und Ansehen.
Die Welt, 01.02.2000
Seine Romane handeln vom Volk der Tuwa, einer Urgesellschaft in der mongolischen Steppe, deren Stammesoberhaupt er ist.
Süddeutsche Zeitung, 05.04.2003
Mit Arbeitsteilung und Privateigentum zerbricht die Urgesellschaft und springt in ihre Antithese um.
Dahrendorf, Ralf: Soziale Klassen und Klassenkonflikt in der industriellen Gesellschaft, Stuttgart: Enke 1957, S. 20
Zitationshilfe
„Urgesellschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Urgesellschaft>, abgerufen am 26.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Urgeschichtsforscher
urgeschichtlich
Urgeschichtler
Urgeschichte
urgermanisch
Urgestalt
Urgestein
Urgewalt
urgewaltig
urgieren