Urknall, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Urknall(e)s · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Ur-knall
Wortzerlegung ur-Knall
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

das plötzliche Explodieren der zum Zeitpunkt der Entstehung des Weltalls extrem dicht zusammengedrängten Materie (das die heute angenommene Expansion des Weltalls bedingt)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der kosmische Urknall
als Akkusativobjekt: den Urknall simulieren
in Präpositionalgruppe/-objekt: ein Sekundenbruchteil, eine Mikrosekunde, eine Sekunde, ein Augenblick nach dem Urknall; die Theorie vom Urknall; das Universum vor, nach, seit dem Urknall
mit Genitivattribut: der Urknall des Universums
als Genitivattribut: das Echo, der Nachhall, das Nachglühen, der Zeitpunkt des Urknalls; die Theorie des Urknalls
Beispiele:
Am Anfang war kein Wort, nicht mal ein Wispern, rein gar nichts: Der Urknall […] vollzog sich vollkommen lautlos. Eigentlich logisch, schließlich entstand ja erst mit ihm Zeit, Materie und der Raum, in dem sich Schallwellen hätten ausbreiten können. [Süddeutsche Zeitung, 30.12.2017]
Inzwischen haben die Kosmologen und Hochenergie‑Teilchenphysiker sehr genaue Vorstellungen von den Vorgängen eine milliardstel Sekunde nach dem Urknall und können sie mit Teilchenbeschleunigern sogar teilweise experimentell nachvollziehen. [Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, 2000 [1999]]
[Des Astrophysikers Stephen] Hawkings Thema ist die Geschichte des Weltalls, eine Geschichte, für die es ein empirisch ausgezeichnet belegtes Modell gibt, das bloß zwei, allerdings entscheidende weiße Flecken hat: die erste Sekunde nach dem Urknall, in dem in gewissem Sinne die Zeit beginnt, und die schwarzen Löcher, in denen in gewissem Sinne die Zeit endet. [konkret, 2000 [1993]]
Das Hauptinteresse der Sternforscher allerdings gilt der Frühphase des Universums. Mit der kosmischen Mega‑Explosion, dem Urknall […], wurden Myriaden‑Massen von Materie ins Universum geschleudert, die sich dann zu Sternen und galaktischen Systemen ordneten. [Der Spiegel, 19.12.1988]
übertragenEmmett Till war im Alter von 14 Jahren [1955 in den USA] ermordet worden, weil er angeblich einer weißen Frau hinterhergepfiffen hatte. Das Foto seiner zerschundenen Leiche im geöffneten Sarg ging durchs Land. Sein Tod gilt vielen als Urknall der schwarzen Bürgerrechtsbewegung. [Die Welt, 31.03.2017]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Urknall‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Urknall‹.

Zitationshilfe
„Urknall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Urknall>, abgerufen am 07.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Urkirche
Urkeimzelle
Urintest
Urinstinkt
Urinstatus
Urknalltheorie
urkomisch
Urkommunismus
Urkraft
urkräftig