Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Urkommunismus, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Urkommunismus · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungUr-kom-mu-nis-mus
eWDG, 1976

Bedeutung

Urgesellschaft ohne Arbeitsteilung und Klassenbildung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Urchristentum

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Urkommunismus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am Anfang gibt es also die Gruppenehe und den Urkommunismus.
Die Zeit, 09.05.2011, Nr. 19
Die Partei tut sich dabei nicht so schwer mit der zweiten Variante der Abweichung, der Betonung des Urkommunismus.
Die Zeit, 20.09.1974, Nr. 39
Hildebrandts Weltbild ist ein Konglomerat aus calvinistischer Strenge, franziskanischem Armutsideal, Urkommunismus und Urchristentum, Kommunitarismus und Hass auf die Moderne.
Die Welt, 02.09.1999
Zitationshilfe
„Urkommunismus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Urkommunismus>, abgerufen am 23.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
urkomisch
Urknalltheorie
Urknall
Urkirche
Urkeimzelle
Urkraft
urkräftig
Urkunde
urkunden
Urkundenbeweis