Urnengang, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Urnengang(e)s · Nominativ Plural: Urnengänge
Worttrennung Ur-nen-gang

Thesaurus

Synonymgruppe
Abstimmung · ↗Stimmabgabe · Urnengang · ↗Votum · ↗Wahl · ↗Wahlgang  ●  ↗Kür  veraltet
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Urnengang‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Urnengang‹.

Verwendungsbeispiele für ›Urnengang‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am Morgen öffneten die Wahllokale für den insgesamt zweitägigen Urnengang.
Die Zeit, 24.02.2013 (online)
In solchen Fällen sieht das Gesetz ganz vom Urnengang ab.
Die Welt, 26.05.2005
Bei weniger hätte der Urnengang für ungültig erklärt werden müssen.
Der Tagesspiegel, 26.03.2000
Zudem geht es bei den Urnengängen längst nicht überall mit rechten Dingen zu.
Süddeutsche Zeitung, 17.07.1999
Das erfordert mehr Engagement und weit größeren Konsens als nur ein Urnengang.
Der Spiegel, 07.12.1981
Zitationshilfe
„Urnengang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Urnengang>, abgerufen am 11.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Urnenfriedhof
Urnenfelderzeit
Urnenfelderkultur
Urnenfeld
Urnenbeisetzung
Urnengänger
Urnengrab
Urnenhain
Urnenhalle
Urnennische