Ursprungszeugnis, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ursprungszeugnisses · Nominativ Plural: Ursprungszeugnisse
Aussprache
WorttrennungUr-sprungs-zeug-nis
WortzerlegungUrsprungZeugnis
eWDG, 1976

Bedeutung

Urkunde über Ursprung, Art und Menge einer importierten Ware

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ware

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ursprungszeugnis‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da ergeben sich dann die Fragen von Ursprungszeugnissen und dergleichen mehr.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1963]
Die Vignette galt nach Fischer damals als Ursprungszeugnis im Sinne des Reichspressegesetzes.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1937, S. 173
Dieselbe erschütternde Nachricht meldet der Telegraph aus Paris mit dem Ursprungszeugnis Genf über die Mittelrheinische Bank in Koblenz.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 04.03.1916
Von heute ab müssen alle Sendungen der Schweiz via Rotterdam nach Amerika von englischen Ursprungszeugnissen begleitet sein.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 06.03.1915
Nutzer können E-Mails, Verträge oder Auskünfte sicher übermitteln, ebenso Ausbildungsverträge oder so genannte Ursprungszeugnisse über die Herkunft einer Ware.
Die Welt, 13.06.2001
Zitationshilfe
„Ursprungszeugnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ursprungszeugnis>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ursprungssinn
Ursprungsort
Ursprungsland
Ursprungsgebiet
Ursprünglichkeit
urst
Urstand
Urstände
Urstoff
Urstrom