Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Urtraum, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Urtraum(e)s · Nominativ Plural: Urträume
Worttrennung Ur-traum
Wortzerlegung ur- Traum

Verwendungsbeispiele für ›Urtraum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Iokaste badet und Ödipus erfährt den männlichen Urtraum, die Gestalt der Mutter. [Süddeutsche Zeitung, 03.05.1997]
Dann wäre erstmals in der Geschichte der Slowakei der Urtraum erfüllt, als Gleiche unter Gleichen zu gelten. [Süddeutsche Zeitung, 01.02.2001]
Zitationshilfe
„Urtraum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Urtraum>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Urtikaria
Urtika
Urtierchen
Urtier
Urtext
Urtrieb
Urtyp
Urtypus
Urtümlichkeit
Uruguayer