Urtrieb, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Urtrieb(e)s · Nominativ Plural: Urtriebe
Worttrennung Ur-trieb
Wortzerlegung ur-Trieb
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

naturhafter, angeborener Trieb (1)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein menschlicher Urtrieb
mit Genitivattribut: ein Urtrieb des Menschen
Beispiele:
Wut, Rachebedürfnis, Aggression sind im modernen Menschen nach wie vor vorhanden. Dies anzuerkennen, aber dem Ausleben solcher Urtriebe und dem Umgang mit unzivilisierten Handlungen die Vernunft entgegenzusetzen, zeichnet uns als zivilisierte Gesellschaft aus. [Süddeutsche Zeitung, 18.09.2014]
Sex und Essen sind die beiden elementaren Urtriebe, denn mit Fortpflanzung und Ernährung sichert die Natur die Erhaltung unserer Art. Beide Urtriebe sind absolut individuell und persönlich, jedoch mit einem gravierenden Unterschied: Essen ist existenzieller und essenzieller als Sex, denn ohne zu essen, sterben wir. [Die Welt, 08.01.2018]
Die Beschäftigung mit dem Geschehen am Firmament ist ein menschlicher Urtrieb. Schliesslich wussten schon die frühesten Zivilisationen um die Rolle der Sonne als Quell des Lebens. Meist verehrte man sie als Göttin, und auch dem Mond und den Sternen wurden überirdische Kräfte zugesprochen. [Neue Zürcher Zeitung, 21.08.2017]
Neues ausprobieren, Neues lernen, Neues erleben, Neues entdecken. Neugier ist ein Urtrieb des Menschen. [Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, 1999 [1998]]
Mit dieser Theorie [des Unbewussten] werden u.a. die Beweggründe menschlichen Handelns und Verhaltens aus unbewußten Triebkräften oder Motiven hergeleitet, deren Dynamik in nicht bewältigten Konflikten, zumeist in der frühen Kindheit, wurzelt. Dabei werden Urinstinkte und Urtriebe angenommen, deren Entstehung bis in die Frühgeschichte der Menschheit verfolgt wird. [Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch. Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 5211]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Urtrieb‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Urtrieb‹.

Zitationshilfe
„Urtrieb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Urtrieb>, abgerufen am 05.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Urtraum
Urtikaria
Urtika
Urtierchen
Urtier
urtümlich
Urtümlichkeit
Urtyp
Urtypus
Ururahn