Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Ururgroßvater, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ururgroßvaters · Nominativ Plural: Ururgroßväter
Aussprache 
Worttrennung Ur-ur-groß-va-ter
eWDG

Bedeutung

Vater des Urgroßvaters oder der Urgroßmutter

Typische Verbindungen zu ›Ururgroßvater‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ururgroßvater‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ururgroßvater‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als in der Schule die Werke seines Ururgroßvaters durchgenommen wurden, genierte er sich. [Die Zeit, 02.09.1994, Nr. 36]
Es wurde still auf der Mißgunst nach dem Tod meines Ururgroßvaters. [Düffel, John von: Vom Wasser, München: dtv 2006, S. 37]
So schildert der jetzige Lord Elgin die Taten des Ururgroßvaters. [Die Zeit, 08.04.1999, Nr. 15]
Vergeßt den weißen Hai, Leute, sein Ururgroßvater war noch viel schrecklicher. [Bild, 14.06.1999]
Sein Ururgroßvater war ein vom russischen Zaren angeworbener deutscher Pfarrer, der die Tataren christianisieren sollte. [Der Tagesspiegel, 07.02.2001]
Zitationshilfe
„Ururgroßvater“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ururgro%C3%9Fvater>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ururgroßmutter
Ururgroßeltern
Ururahn
Uruguayerin
Uruguayer
Urvater
Urvertrauen
Urverwandtschaft
Urviech
Urvieh