Vöglein

GrammatikSubstantiv
WorttrennungVög-lein (computergeneriert)
WortzerlegungVogel-lein

Thesaurus

Synonymgruppe
Vögelchen · kleiner Vogel  ●  ↗Piepmatz  ugs. · Vöglein  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Himmel Wald pfeifen schweigen singen zwitschern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vöglein‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn im Walde der Symbole, die keine sind, schweigen die Vöglein der Deutung, die keine ist, nie.
Die Zeit, 08.01.1990, Nr. 02
Lustig flattert das Vöglein vorauf, jubelnd folgt der junge Held.
Schuhmann, Otto: Meyers Opernbuch, Leipzig: Bibliograph. Inst. 1938 [1935], S. 243
Du mußt doch nun langsam bedient sein von den Vöglein mit den großen Augen.
Kant, Hermann: Die Aula, Berlin: Rütten & Loening 1965, S. 290
Sie haben kein Geld, aber doch die Mark für den Banditen; sie flog ihnen zu, Vöglein auf dem Felde.
Koeppen, Wolfgang: Tauben im Gras. In: ders., Drei Romane, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972 [1951], S. 16
Penetrant und süßlich vermögen Vöglein in Dialoge hinein zu zwitschern.
Süddeutsche Zeitung, 09.09.2003
Zitationshilfe
„Vöglein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vöglein>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vogerlsalat
Vogelzwitschern
Vogelzug
Vogelzüchter
vogelwild
Vogler
Vogt
Vogtei
Vogue
Voicegramm