Varia

Grammatik Substantiv · wird nur im Plural verwendet
Aussprache 
Worttrennung Va-ria
Herkunft Latein
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Verschiedenes, Vermischtes, Allerlei, besonders antike o. ä. Gegenstände unterschiedlicher Art

Thesaurus

Synonymgruppe
Allerlei · Diverses · ↗Potpourri · Varia · Vermischtes · Verschiedenes  ●  ↗Miszellaneen  geh. · Miszellen  geh.
Assoziationen
  • Buntschriftstellerei  ●  Poikilographie  griechisch

Typische Verbindungen zu ›Varia‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Varia‹.

Verwendungsbeispiele für ›Varia‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist klar, daß ein Forschungsprojekt, das mit Reisen, Material und Varia 40 Millionen gekostet hätte, mit 10 Millionen nicht durchgeführt werden kann.
Die Zeit, 12.01.1987, Nr. 02
Bei den Varia war es ein großer süddeutscher Spiegel aus Franken.
Die Welt, 24.04.2004
Zum Aufruf kommen Grafiken, Bücher, Gemälde, Varia, Schmuck und Möbel.
Süddeutsche Zeitung, 15.10.2001
Zitationshilfe
„Varia“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Varia>, abgerufen am 04.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Varamin
var.
Var
Vaquero
vaporisieren
variabel
Variabilität
Variable
Variablenname
variant