Variantenvielfalt, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Variantenvielfalt · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Va-ri-an-ten-viel-falt
Wortzerlegung  Variante Vielfalt

Verwendungsbeispiele für ›Variantenvielfalt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immer mehr Premiumanbieter suchen ihr Heil in einer kaum noch überschaubaren Variantenvielfalt.
Süddeutsche Zeitung, 28.08.2004
Müller bekräftigte dabei die Strategie, die Variantenvielfalt der bestehenden Baureihen weiter aufzufächern.
Die Zeit, 15.10.2012 (online)
Doch ein Ende der Variantenvielfalt bei Staubbeuteln ist nicht in Sicht.
Der Tagesspiegel, 10.05.2005
Zudem stellt die Variantenvielfalt der zu produzierenden Modelle an die Logistik hohe Anforderungen.
Die Welt, 30.07.2005
Einen wesentlichen Grund für die im Vergleich zur japanischen Autoindustrie höheren Kosten sieht Ellegast in der sehr viel höhere Variantenvielfalt in Europa.
Süddeutsche Zeitung, 24.02.1994
Zitationshilfe
„Variantenvielfalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Variantenvielfalt>, abgerufen am 07.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
variantenreich
Variantengebiet
Variante
variant
Variablenname
Varianz
Varianzanalyse
Varianzanteil
variatio delectat
Variation