Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Variationsreichtum, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Va-ri-ati-ons-reich-tum · Va-ria-ti-ons-reich-tum
Wortzerlegung Variation Reichtum
eWDG

Bedeutung

Reichtum, Vielfalt in der Abwandlung, Abänderung
Beispiel:
ein unbegrenzter Variationsreichtum

Thesaurus

Synonymgruppe
Abwechslungsreichtum · Mannigfaltigkeit · Unbeständigkeit · Variabilität · Variantenreichtum · Varianz · Variationsreichtum · Verwandlungsfähigkeit · Veränderbarkeit · Veränderlichkeit · Vielfalt an Varianten · Wandelbarkeit · Wechselhaftigkeit
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Variationsreichtum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der davon bald unabhängige Brauch der O. erfuhr schnell zahlreiche lokale Ausprägungen mit großem Variationsreichtum. [o. A.: Lexikon der Kunst – O. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 14237]
Die 86 Blätter, die fast alle attraktiv sind, geben in ihrem formalen wie inhaltlichen Variationsreichtum Auskunft über mehr als nur eine lokale Kunstszene. [Die Zeit, 10.06.1983, Nr. 24]
Herbst, der früher in Oberhausen »Schwarzweiß‑rot« präsentierte, hat mehr Witz, Variationsreichtum und optischen Sinn. [Die Zeit, 28.02.1966, Nr. 09]
Er erhielt die Auszeichnung für seine Entdeckung der genetischen Grundlage für das Entstehen des Variationsreichtums der Antikörper. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1987]]
Die exklusive Ausrichtung auf Frauenprobleme bestimmt somit das Repertoire der Beiträge in Ms. in geradezu erdrückender Vollständigkeit, aber auch in instinktsicherem Variationsreichtum. [Die Zeit, 06.10.1972, Nr. 40]
Zitationshilfe
„Variationsreichtum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Variationsreichtum>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Variationsrechnung
Variationsmöglichkeit
Variationskoeffizient
Variationsfähigkeit
Variationsbreite
Variator
Varietät
Varieté
Varietébühne
Varietékunst