Varieté, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Varietés · Nominativ Plural: Varietés
WorttrennungVa-rie-té (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
Ungültige SchreibungVarietee
Wortbildung mit ›Varieté‹ als Erstglied: ↗Varietébühne · ↗Varieténummer · ↗Varietéprogramm · ↗Varietéstern · ↗Varietétheater · ↗Varietétänzerin
 ·  mit ›Varieté‹ als Letztglied: ↗Vorstadtvarieté · ↗Weltstadtvarieté
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
Bühne, die in buntem Wechsel der leichten Unterhaltung dient, besonders mit akrobatischen, tänzerischen, musikalischen Darbietungen
Beispiele:
am Varieté arbeiten
zum Varieté gehen
die Artisten vom Varieté
2.
Aufführung, Vorstellung von 1
Beispiele:
wann beginnt heute das Varieté?
am Abend gingen sie ins Varieté
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Varieté n. ‘Unterhaltungsbühne mit artistischen, tänzerischen und musikalischen Darbietungen’ (Ende 19. Jh., im 20. Jh. auch noch in der Schreibung Variété) ist verkürzt aus Variététheater (1. Hälfte 19. Jh.) und ersetzt zuvor übliches Variétés Plur., seinerseits Kürzung von Theater der Variétés (um 1820). Dieses gibt frz. Théâtre des Variétés wieder, den Namen eines 1790 eröffneten Pariser Boulevardtheaters, auf das sich auch die ältesten dt. Belege beziehen. Die frz. Fügung bedeutet eigentlich ‘Theater des bunten Gemischs, der Abwechslungen’; vgl. frz. variété, afrz. varieté ‘Mannigfaltigkeit, Verschiedenheit, Abwechslung, Vielfalt’, entlehnt aus gleichbed. lat. varietās (zu lat. varius ‘mannigfaltig, -fach, bunt, abwechselnd, verschiedenartig’).

Thesaurus

Synonymgruppe
Kabarett · ↗Varietétheater  ●  Varietee  alte Schreibung bis 2017 · ↗Varieteetheater  alte Schreibung bis 2017 · Varieté  franz.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Artist Artistik Ballett Bordell Café Chanson Comedy Hackesche Jahrmarkt Kabarett Kino Musical Musical-Theater Revue Show Spielbank Spielstätte Stern Tanz Tee Theater Varieté Vaudeville Wintergarten Zauberer Zirkus gastieren grammatisch kulinarisch poetisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Varieté‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seither sind die beiden in allen großen Varietés der Welt zu Gast.
Bild, 29.01.1998
Das letzte und älteste deutsche Varieté besteht in diesem Monat seit 90 Jahren.
o. A. [k.]: Hansa-Theater. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1984]
Er will jungen Künstlern ein Forum geben, eine schräge Mischung aus Comedy, Tanz, Varieté und Musik präsentieren.
Der Tagesspiegel, 14.01.2000
Ich glaube, er ist sowas wie ein Zauberkünstler, im Varieté beschäftigt.
Degenhardt, Franz Josef: Die Abholzung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1985], S. 76
Im Varieté hat man einen Film über die Einnahme Warschaus vorgeführt.
Mitteilungen des Vereins Deutscher Reklamefachleute, 1915, Nr. 12
Zitationshilfe
„Varieté“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Varieté>, abgerufen am 25.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Varietät
Variator
variativ
Variationsreichtum
Variationsrechnung
Varietébühne
Varietee
Varieteebühne
Varieteekunst
Varieteenummer