Vati, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Vatis · Nominativ Plural: Vatis
Aussprache
WorttrennungVa-ti (computergeneriert)
WortzerlegungVater-i
eWDG, 1977

Bedeutung

vertraulich Vater

Thesaurus

Synonymgruppe
Kindsvater · männlicher Elternteil  ●  ↗Erzeuger (auch ironisch)  Amtsdeutsch · ↗Vater  Hauptform · ↗Alter  ugs. · Dad  ugs. · ↗Daddy  ugs. · Pa  ugs. · ↗Papa  ugs. · ↗Papi  ugs. · Paps  ugs. · ↗Senior  geh. · Vati  ugs. · alter Herr  geh. · der Alte  derb
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Mutti lachen lieb

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vati‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der ersehnte Partner sollte genau so sein, überdies noch treu, und die Damen wünschten sich häufig einen "Vati" für ihr Kind.
Die Zeit, 14.02.1997, Nr. 8
Und daß der liebe Gott auch den Vati dazu gebraucht hat, habe ich noch weniger gewußt.
Lakaschus, Carmen u. Binder, Hans-Jörg: Der Unterschied von Mann und Frau, Frankfurt: Bärmeier und Nikel 1968, S. 123
Aus dem offenen Wohnzimmer käme der Duft von Vatis Pfeifenrauch.
Pausewang, Gudrun: Die Wolke, Ravensburg: Maier 1989 [1987], S. 142
Das Wort Vati lag mir auf den Lippen und erstarb.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 440
Vati behält das Auto und die Freundin, Mutti das Haus und die Kinder.
Bild, 05.06.2000
Zitationshilfe
„Vati“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vati>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vaterunser
Vatertier
Vatertag
Vaterstolz
Vaterstelle
Vatikan
vatikanisch
Vatikanstadt
Vatikanum
Vaudeville