Venusmuschel, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Ve-nus-mu-schel
Wortzerlegung  Venus Muschel
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Muschel mit oft lebhaft gefärbten (gerippten) Schalen

Verwendungsbeispiele für ›Venusmuschel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einer gigantischen Venusmuschel ließ Dali eine schöne Nackte übers Meer fahren.
Bild, 30.09.1998
Er zerschneidet die Gesichter seiner Opfer und hinterläßt stets Venusmuscheln.
Süddeutsche Zeitung, 14.01.1998
Reis mit Venusmuscheln, Antonio Guida macht gerade einen Rothko daraus.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.2003
Marktbilder steigen in mir auf, Goldbrassen und Venusmuscheln, Parmesan und Pecorino.
Die Zeit, 01.01.2001, Nr. 01
Auch ein Risotto mit Venusmuscheln oder ein Topf schlichter Miesmuscheln, gegart in einem Sud aus Weißwein nebst Wurzelwerk, haben Esprit.
Die Welt, 15.12.2000
Zitationshilfe
„Venusmuschel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Venusmuschel>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Venusfliegenfalle
Venusberg
Venus
Venüle
Ventriloquist
Venusrakete
Venussonde
ver-
veraasen
verabfolgen