Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Veränderung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Veränderung · Nominativ Plural: Veränderungen
Aussprache 
Worttrennung Ver-än-de-rung
Wortzerlegung verändern -ung
eWDG

Bedeutungen

1.
entsprechend der Bedeutung von verändern (1)
Beispiele:
gesellschaftliche, gravierende Veränderungen
stoffliche, qualitative Veränderungen
eine Genehmigung für bauliche Veränderungen
an dem Entwurf mussten noch einige grundlegende Veränderungen vorgenommen werden
die Veränderung des Textes, Aussehens, Bewusstseins
er war stiller und nachdenklicher geworden, und wir konnten uns diese Veränderung nicht erklären
wir hatten keine Veränderung an, in seinem Äußeren wahrgenommen
2.
umgangssprachlich entsprechend der Bedeutung von verändern (2)
Beispiel:
Friseurin, mit allen Arbeiten vertraut, sucht für sofort Veränderung

Thesaurus

Synonymgruppe
Transformation · Veränderung · Wandel · Wechsel · Änderung
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Abänderung · Durchsicht · Redigieren · Revision · Veränderung · Änderung
Assoziationen
Synonymgruppe
Metabolismus · Umwandlung · Veränderung
Synonymgruppe
Veränderung · Wandlung  ●  Mutation  geh.
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Eingriff (in) · Veränderung

Typische Verbindungen zu ›Veränderung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Veränderung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Veränderung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erstens vollziehen sich qualitative Veränderungen im Komplex Wissenschaft – Technik – Produktion. [Einheit, 1972, Nr. 7, Bd. 27]
Die Intention auf Veränderung findet sich allerdings bei emanzipatorischer Psychologie ebenso wie bei traditioneller. [o. A.[Autorenkollektiv am Psychologischen Institut der Freien Universität Berlin]: Sozialistische Projektarbeit im Berliner Schülerladen Rote Freiheit. Frankfurt: Fischer Bücherei 1971, S. 1]
Sie werden oft zur Quelle für die Veränderung der Sprache selbst. [Kursbuch, 1966, Bd. 5]
Von den nicht‑letalen Mutationen führen viele zu nur kaum erkennbaren Veränderungen. [Bresch, Carsten: Klassische und molekulare Genetik, Berlin u. a.: Springer 1965 [1964], S. 56]
Aber ich frage Sie, was bedeuten letzten Endes schon solche Probleme angesichts jener gewaltigen Veränderungen, die wir im letzten Jahr allein miterlebt haben. [o. A.: Großkundgebung der NSDAP in der Prager Messehalle, 29.06.1939]
Zitationshilfe
„Veränderung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ver%C3%A4nderung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Veränderlichkeit
Veränderliche
Veränderbarkeit
Verächtlichmachung
Verächtlichkeit
Veränderungsbereitschaft
Veränderungsdruck
Veränderungsfähigkeit
Veränderungsmöglichkeit
Veränderungsprozess