Veräppelung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Ver-äp-pe-lung
Wortzerlegung  veräppeln -ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Bluff · Finte · Gaukelei · Gaunerei · Irreführung · List · Manipulation · Trickserei · Vorspiegelung falscher Tatsachen  ●  Verarsche  derb · Verarscherei  derb · Verarschung  derb · Veräppelung  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Glosse · Karikatur · Parodie · Persiflage · Satire · Verspottung · humoristische Verarbeitung · Überspitzung · Übertreibung · Überzeichnung  ●  Veräppelung  ugs.
Unterbegriffe
  • Osmanisches Reich (19. Jahrhundert)  ●  kranker Mann am Bosporus  ugs. · kranker Mann von Europa  ugs.
  • Pastiche
Assoziationen

Verwendungsbeispiel für ›Veräppelung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der CDU-Finanzpolitiker Dietrich Austermann sprach von einer „Veräppelung der Wähler“.
Der Tagesspiegel, 18.07.2004
Zitationshilfe
„Veräppelung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ver%C3%A4ppelung>, abgerufen am 22.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
veräppeln
verantwortungsvoll
Verantwortungsübernahme
Verantwortungsträger
Verantwortungssinn
verarbeitbar
verarbeiten
Verarbeiter
verarbeitet
Verarbeitung