Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Veröffentlichung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Veröffentlichung · Nominativ Plural: Veröffentlichungen
Aussprache 
Worttrennung Ver-öf-fent-li-chung
Wortbildung  mit ›Veröffentlichung‹ als Letztglied: Buchveröffentlichung · Einzelveröffentlichung · Erstveröffentlichung · Neuveröffentlichung · Pflichtveröffentlichung · Presseveröffentlichung

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. das Veröffentlichen
  2. 2. das Veröffentlichte
eWDG

Bedeutungen

1.
das Veröffentlichen
entsprechend der Bedeutung von veröffentlichen (a, b)
Beispiele:
die Veröffentlichung dieser Nachrichten, Werke erfolgte in kürzester Frist
die Veröffentlichung der Arbeit wurde beschlossen
2.
das Veröffentlichte
Beispiele:
eine wissenschaftliche Veröffentlichung
er ist durch seine zahlreichen Veröffentlichungen bekannt geworden
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

offen · offenbar · offenbaren · Offenbarung · Offenheit · offenherzig · öffentlich · Öffentlichkeit · veröffentlichen · Veröffentlichung · öffnen · Öffnung
offen Adj. ‘nicht verschlossen, nicht bedeckt’, übertragen ‘frei, unbegrenzt, unbesetzt, aufrichtig, unverhohlen’, ahd. offan ‘geöffnet, offenbar, klar, einleuchtend, öffentlich’ (8. Jh.), mhd. offen ‘geöffnet, ausgebreitet, voll, öffentlich, unverhohlen’, asächs. opan, mnd. mnl. ōpen, nl. aengl. engl. open, anord. opinn (aus germ. *upana-) stehen als Adjektivbildungen mit n-Suffix vielleicht im Sinne von ‘aufwärts gezogen oder gehoben’, daher ‘offen’, zu dem unter auf (s. d.) behandelten Adverb. – offenbar Adj. ‘klar ersichtlich, eindeutig’, ahd. offenbāri ‘feierlich, augenscheinlich’ (10. Jh.), mhd. offenbære, offenbār, offenbar ‘offen, geöffnet, deutlich, sichtbar, unbefangen, öffentlich’, mnd. ōpenbār(e); dazu offenbaren Vb. ‘etw. offen zeigen, zu erkennen geben, bekennen’, mhd. offenbæren, offenbāren ‘offen zeigen, veröffentlichen’; Offenbarung f. mhd. offenbārunge. Offenheit f. ‘aufgeschlossene, ehrliche Wesensart’ (18. Jh.). offenherzig Adj. ‘freimütig, mitteilsam’ (17. Jh.). öffentlich Adj. ‘für die Allgemeinheit bestimmt, zugänglich, die Allgemeinheit betreffend’, ahd. offanlīh (9. Jh.; vgl. offanlīhho Adv., 8. Jh.), mhd. offenlich ‘offenbar, allen wahrnehmbar, verständlich, unverhohlen’, (mit eingeschobenem Gleitlaut) offentlich (13. Jh.), frühnhd. (mit Umlaut) öffentlich (seit 15. Jh.); Öffentlichkeit f. ‘das Öffentlichsein, Allgemeinheit’ (18. Jh.); veröffentlichen Vb. ‘öffentlich bekanntmachen, publizieren’ (19. Jh.); Veröffentlichung f. ‘öffentliche Bekanntmachung, Publikation’ (19. Jh.). öffnen Vb. ‘einen Verschluß lösen, aufmachen’, übertragen (reflexiv) ‘sich aufgeschlossen zeigen, sich erschließen’, ahd. offanōn ‘offenbaren, kundtun, enthüllen, erklären, verraten’, (reflexiv) ‘leuchten, sich offenbaren’ (8. Jh.), mhd. offen(en) ‘(er)öffnen, offenbar machen, zeigen, darlegen, veröffentlichen’; dazu Öffnung f. ‘das (Sich)öffnen, offene Stelle’, ahd. offanunga ‘Offenbarung, Erleuchtung, Erklärung’ (8. Jh.), mhd. offenunge ‘Öffnung, Erscheinung, Verdeutlichung, Offenbarung, Erleuchtung, Weistum’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Bekanntgabe · Kundgabe · Publizieren · Veröffentlichen · Veröffentlichung  ●  Publikation  fachspr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Abdruck · Druck · Druckerzeugnis · Druckwerk · Publikation · Reproduktion · Veröffentlichung
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Geisteswissenschaften
Synonymgruppe
Abhandlung · Artikel · Aufsatz · Bericht · Essay · Veröffentlichung  ●  Causerie  franz. · Paper  ugs., engl. · Skript  fachspr., Jargon
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Herausgabe · Publikation · Verbreitung · Veröffentlichung  ●  Release  engl.
Unterbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Veröffentlichung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Veröffentlichung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Veröffentlichung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihre Veröffentlichung sei dem Wohle des Deutschen Reichs abträglich gewesen. [Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1975 – 1995, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1999], S. 365]
Indessen wollen wir nicht durch eine voreilige Veröffentlichung die noch auf dem Halm stehende Ernte gefährden. [Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 461]
Von Jahr zu Jahr mehrten sich die Veröffentlichungen der alten Bauten. [Beenken, Hermann: Das Neunzehnte Jahrhundert in der deutschen Kunst, München: Bruckmann 1944, S. 60]
In den Veröffentlichungen des Jahres 1925 ist die Wende des ersten Jahrtausends besonders berücksichtigt. [Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1927, S. 221]
Die Veröffentlichung ist zudem auch ein Schutz für die Frauen, damit sie so nicht mehr angegangen werden. [Der Spiegel, 15.08.1983]
Zitationshilfe
„Veröffentlichung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ver%C3%B6ffentlichung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verödung
Veräußerungswert
Veräußerungsverbot
Veräußerungsgewinn
Veräußerungsgeschäft
Verübung
Vesak
Vesakh
Vesica
Vesicula