Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Verarbeitungsstufe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Verarbeitungsstufe · Nominativ Plural: Verarbeitungsstufen
Worttrennung Ver-ar-bei-tungs-stu-fe
Wortzerlegung Verarbeitung Stufe

Typische Verbindungen zu ›Verarbeitungsstufe‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verarbeitungsstufe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Verarbeitungsstufe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn es ein Spruch sein darf: Literatur ist Leben auf hoher Verarbeitungsstufe. [konkret, 1988]
Sie sind vielleicht die »elementaren Bewegungsdetektoren", deren Signale in der nächsten Verarbeitungsstufe räumlich integriert und weiterverarbeitet werden. [Hoffmann, K.-P. u. Wehrhahn, Christian: Zentrale Sehsysteme. In: Dudel, Josef u. a. (Hgg.) Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 414]
Logischerweise sollte man nun sagen, daß die Textilindustrie mit diesem Ergebnis der Verarbeitungsstufe zufrieden sein sollte. [Die Zeit, 29.12.1955, Nr. 52]
Je weniger Verarbeitungsstufen für das Endprodukt in Frage kommen, um so stärker wirkt sich natürlich die Verteuerung des Rohstoffs aus. [Die Zeit, 29.01.1951, Nr. 05]
Die überseeischen Bergbauländer beginnen eigene Raffinerien zu errichten und rücken damit in die Verarbeitungsstufe ein. [Die Zeit, 06.04.1962, Nr. 14]
Zitationshilfe
„Verarbeitungsstufe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verarbeitungsstufe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verarbeitungsschritt
Verarbeitungsprozess
Verarbeitungskapazität
Verarbeitungsform
Verarbeitungsbetrieb
Verarbeitungstechnik
Verarmung
Verarmungswahn
Verarsche
Verarscherei