Verbandpäckchen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Nebenform Verbandspäckchen · Substantiv (Neutrum)
WorttrennungVer-band-päck-chen ● Ver-bands-päck-chen
WortzerlegungVerband1Päckchen
eWDG, 1977

Bedeutung

zu einem Päckchen zusammengelegte Binde mit blutstillender Watte

Typische Verbindungen
computergeneriert

wickeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verbandpäckchen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ließ sich von Holt ein neues Verbandpäckchen um den Kopf wickeln.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 393
Er setzte mir das Verbandspäckchen auf die Wunde wie einen Hut.
Kempowski, Walter: Tadellöser & Wolff, München: Hanser 1971 [1971], S. 54
Tausende von Verbandspäckchen lagen an sicheren Stellen im Revier bereit.
Apitz, Bruno: Nackt unter Wölfen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1958], S. 165
Die Kameraden reißen ihm die Verbandpäckchen vom Rock und verbinden ihn.
Jünger, Ernst: In Stahlgewittern, Stuttgart: Klett-Cotta 1994 [1920], S. 43
Eine Junkersmaschine wirft für eine einzelne, völlig versprengte Kompanie ein paar Verbandspäckchen ab.
Die Zeit, 28.10.1954, Nr. 43
Zitationshilfe
„Verbandpäckchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verbandpäckchen>, abgerufen am 11.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verbandmull
Verbandmaterial
verbandlich
Verbandklammer
Verbandkissen
Verbandplatz
Verbandsarbeit
Verbandschef
Verbandschere
Verbandsdirektor