Verbandsplatz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Nebenform Verbandplatz · Substantiv (Maskulinum)
WorttrennungVer-bands-platz ● Ver-band-platz
WortzerlegungVerband1Platz
Wortbildung mit ›Verbandsplatz‹ als Letztglied: ↗Hauptverbandplatz · ↗Truppenverbandplatz · ↗Truppenverbandsplatz
eWDG, 1977

Bedeutung

Platz, auf dem Verwundete Erste Hilfe erhalten

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Behandlungsplatz  ●  ↗Feldlazarett  veraltet · Sanitätshilfsstelle  österr. · Verbandsplatz  veraltet

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und sie kamen und brachten mich zum Verbandplatz, holten dann die anderen auch.
Brief von Ulrich Timm vom Oktober 1914. In: Witkop, Philipp (Hg.), Kriegsbriefe gefallener Studenten, München: Müller 1928 [1914], S. 93
Bald traf ein langer Zug von Bahren am Verbandplatz ein.
Jünger, Ernst: In Stahlgewittern, Stuttgart: Klett-Cotta 1994 [1920], S. 80
Man fuhr ihn mit einem Motorrade zu einem Verbandsplatz, flickte ihn notdürftig zusammen und kehrte so schnell wie möglich wieder zu seiner Gruppe zurück.
Die Zeit, 06.02.1995, Nr. 06
Hinter dem Großvater wurden zwei Söhne und ein Enkel seines Namens zum Verbandplatze getragen.
Grimm, Hans: Volk ohne Raum, München: Langen 1932 [1926], S. 622
Dankerfüllt ließ sich Wrangel auf den Gaul heben, und als der Morgen dämmerte, erreichten sie die, zum Verbandplatz eingerichtete Scheune in Pegau.
Liliencron, Adda Freifrau von: Krieg und Frieden, Erinnerungen aus dem Leben einer Offiziersfrau. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 45222
Zitationshilfe
„Verbandsplatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verbandsplatz>, abgerufen am 23.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verbandpäckchen
Verbandmull
Verbandmaterial
verbandlich
Verbandklammer
Verbandsarbeit
Verbandschef
Verbandschere
Verbandsdirektor
Verbandsebene