Verbandsmull, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Nebenform Verbandmull · Substantiv (Maskulinum)
WorttrennungVer-bands-mull · Ver-band-mull
WortzerlegungVerband1Mull1
eWDG, 1977

Bedeutung

Mull für Verbände

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vorsichtig heben wir den lockeren Verbandmull von der Oberlippe ab.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 47
In den öffentlichen Krankenhäusern fehlt Verbandmull, Krebspatienten kommen nur mühsam an Medikamente.
Die Zeit, 15.06.2012, Nr. 25
Man benutzt hierzu ein Verbandpäckchen oder einen größeren Bausch keimfreien Verbandmulls, im Notfall den Finger.
Hauke, Hugo: Unterrichtsbuch für die freiwilligen Hilfskräfte der Deutschen Frauenvereine vom Roten Kreuz. Berlin: Mittler 1932, S. 69
Bei einer Obduktion in London kam jedoch ans Licht, dass der Körper völlig mit Verbandsmull ausgestopft worden war.
Die Welt, 06.09.2003
Sie raffte, was ihr gerade einfiel, mit zwei, drei Griffen zusammen und stopfte Verbandmull, ein Fläschchen mit Jod, Schere, Nadel und Zwirn in ihre Henkeltasche.
Langgässer, Elisabeth: Das unauslöschliche Siegel, Hamburg: Claassen 1959 [1946], S. 261
Zitationshilfe
„Verbandsmull“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verbandsmull>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verbandsmitglied
Verbandsmeister
Verbandsmaterial
Verbandsliga
Verbandsleitung
Verbandsorgan
Verbandspäckchen
Verbandsplatz
Verbandspolitik
Verbandspresse