Verbotsschild, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungVer-bots-schild
WortzerlegungVerbotSchild1
eWDG, 1977

Bedeutung

Schild mit einem Verbot
Beispiel:
in den Grünanlagen sind Verbotsschilder aufgestellt
Verkehrswesen Schild mit einem Verbotszeichen
Beispiel:
bei Verkehrszeichen unterscheidet man unter anderem Verbotsschilder und Gebotsschilder

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufstellen Fahrzeug Zaun anbringen aufstellen beachten entsprechend ignorieren mißachten prangen sichtbar übersehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verbotsschild‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier sind Verbotsschilder aufgestellt, aber die sind nur für Touristen.
Die Welt, 08.08.2003
Mal ist sie ein bißchen schwanger, mal tierisch um den kranken Hund besorgt, und täglich biegt sie ab trotz Verbotsschild.
Die Zeit, 08.12.1989, Nr. 50
In manchen deutschen Städten waren die Verbotsschilder schon am Ortseingang zu sehen.
Reich-Ranicki, Marcel: Mein Leben, Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt 1999, S. 149
Ich inspizierte die amtlichen Gebäude und fand zu meiner Beruhigung alle Verbotsschilder, Abfertigungsvorschriften und Hinweistafeln auf ausgelegte Spucknäpfe noch vor.
Lenz, Siegfried: Heimatmuseum, Hamburg: Hoffmann und Campe 1978, S. 456
In Großstädten parkt man, auch wenn an den Hauptverkehrsstraßen einmal keine Verbotsschilder stehen sollten, nach Möglichkeit immer in Querstraßen.
Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 401
Zitationshilfe
„Verbotsschild“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verbotsschild>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verbotsliste
Verbotsirrtum
Verbotsgesetz
Verbotsbestimmung
Verbotsantrag
Verbotstafel
Verbotsverfahren
verbotswidrig
Verbotszeichen
Verbotszeit