Verbraucherverhalten, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Verbraucherverhaltens · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungVer-brau-cher-ver-hal-ten
WortzerlegungVerbraucherVerhalten
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2019

Bedeutung

Verhalten der Verbraucher im Hinblick auf den Konsum¹
Beispiele:
Der Brand in der pakistanischen Näherei […] und der Zusammenbruch der Fabrik […] in Bangladesch mit über 1100 Toten […] hatten in Deutschland und anderen Ländern heftige Diskussionen über die Produktionsbedingungen von Kleidung ausgelöst. Insbesondere Discounter […] gerieten unter Rechtfertigungsdruck, ohne dass sich jedoch das Verbraucherverhalten nachhaltig änderte. So gibt es immer noch T-Shirts für 2,50 Euro zu kaufen. [Die Welt, 27.11.2018]
Die Umsätze für Nachschlagewerke in Deutschland sind der [Kartell-]Behörde zufolge in den vergangenen Jahren stark zurückgegangen, seit 2006 um mehr als 50 Prozent. Ursächlich für diese Entwicklung seien der Siegeszug des Internet mit dem Online-Nachschlagewerk Wikipedia und ein damit verbundener struktureller Wandel im Verbraucherverhalten. [Der Standard, 30.04.2009]
Das Verbraucherverhalten [der US-Amerikaner] unterscheidet sich erheblich von dem der Deutschen, die geplagt von Zukunftsangst, ihre Euros auf die hohe Kante legen. Dagegen ist die Sparquote in den USA seit Monaten negativ: Amerikaner geben mehr Geld aus als sie haben. [Süddeutsche Zeitung, 02.06.2006]
Ein Kunde aber, der nicht weiß, wie seine Stromrechnung zustande kommt, weiß auch nicht, wieviel Geld er durch vernünftigeres Verbraucherverhalten sparen kann. Er wird weiterhin Energie verschwenden. [Der Spiegel, 25.09.1989, Nr. 39]
Seit nunmehr einem Jahr registriert der deutsche Einzelhandel ein völlig neues Verbraucherverhalten. Die Konsumenten rechnen wieder mit dem Pfennig: Bei Nahrungsmitteln und Textilien wird Ware der unteren Preisklassen gekauft. Sonderangebote werden wahrgenommen. [Die Zeit, 26.07.1974, Nr. 31]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: das geänderte, veränderte Verbraucherverhalten
als Akkusativobjekt: das Verbraucherverhalten anpassen
in Präpositionalgruppe/-objekt: etw. wirkt sich auf das Verbraucherverhalten aus

Typische Verbindungen zu ›Verbraucherverhalten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Lebenshaltungskosten Nettoeinkommen Veränderung Wandel anpassen auswirken beeinflussen berücksichtigen gewandelt geändert verändern verändert Änderung ändern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verbraucherverhalten‹.

Zitationshilfe
„Verbraucherverhalten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verbraucherverhalten>, abgerufen am 28.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verbraucherverband
Verbraucherschutzministerium
Verbraucherschutzministerin
Verbraucherschutzminister
Verbraucherschützer
Verbrauchervertrag
Verbraucherzeitschrift
Verbraucherzentrale
Verbrauchsabgabe
Verbrauchsabrechnung