Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Verbrechensbekämpfung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Verbrechensbekämpfung · Nominativ Plural: Verbrechensbekämpfungen
Aussprache 
Worttrennung Ver-bre-chens-be-kämp-fung
Wortzerlegung Verbrechen Bekämpfung
eWDG

Bedeutung

Bekämpfung von Verbrechen

Typische Verbindungen zu ›Verbrechensbekämpfung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verbrechensbekämpfung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Verbrechensbekämpfung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dies widerspricht Ihrer Behauptung von der Verbrechensbekämpfung um jeden Preis. [o. A.: Einhundertsechsundneunzigster Tag. Dienstag, 6. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 27027]
Letztere hielten das selbst für keine effektive Methode der Verbrechensbekämpfung. [Die Zeit, 30.01.2012, Nr. 05]
Mit klassischer Verbrechensbekämpfung hat so etwas nichts mehr zu tun. [Die Zeit, 05.10.2009, Nr. 40]
Es gehe nicht darum, generell persönliche Daten zur Verbrechensbekämpfung freizugeben. [Die Zeit, 04.02.2008, Nr. 05]
Die Beamten hätten damit wieder mehr Zeit für die Verbrechensbekämpfung. [Süddeutsche Zeitung, 29.08.1996]
Zitationshilfe
„Verbrechensbekämpfung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verbrechensbek%C3%A4mpfung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verbrechensaufklärung
Verbrechen
Verbrauchswert
Verbrauchsteuer
Verbrauchssteuer
Verbrechensursache
Verbrecher
Verbrecheralbum
Verbrecherbande
Verbrechergehirn