Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Verbrecherbande, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Verbrecherbande · Nominativ Plural: Verbrecherbanden
Aussprache 
Worttrennung Ver-bre-cher-ban-de
Wortzerlegung Verbrecher Bande1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

organisierter Zusammenschluss von Verbrechern

Thesaurus

Synonymgruppe
Bande · Gaunerbande · Syndikat · Verbrecherbande · Verbrecherorganisation · kriminelle Organisation · kriminelle Vereinigung  ●  (eine) Mafia  fig. · Gang  engl.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Verbrecherbande‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verbrecherbande‹.

Mitglied international lokal operierend organisiert rivalisierend

Verwendungsbeispiele für ›Verbrecherbande‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber auch Verbrecherbanden, die etwas erpressen wollten, kämen in Frage. [Süddeutsche Zeitung, 22.05.1998]
Lange Zeit jagte er Verbrecherbanden, war Chef der Abteilung Organisierte Kriminalität. [Bild, 25.10.2002]
Immer wieder kommt es dort zu Übergriffen und Kämpfen rivalisierender Verbrecherbanden. [Die Zeit, 29.12.2013 (online)]
Deutsche haben unter Terroristen und Verbrecherbanden mehr zu leiden als fast jedes andere Volk der westlichen Welt. [Die Welt, 06.05.2003]
Warum haben Sie dann solche Dinge an den Führer einer Verbrecherbande, die Ihre Mitarbeiter ermordet hatten, geschrieben? [o. A.: Einhundertsiebenundfünfzigster Tag. Dienstag, 18. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 5708]
Zitationshilfe
„Verbrecherbande“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verbrecherbande>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verbrecheralbum
Verbrecher
Verbrechensursache
Verbrechensbekämpfung
Verbrechensaufklärung
Verbrechergehirn
Verbrechergesicht
Verbrechergesindel
Verbrecherhirn
Verbrecherhöhle