Verbrecherbande, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVer-bre-cher-ban-de
WortzerlegungVerbrecherBande1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

organisierter Zusammenschluss von Verbrechern

Thesaurus

Synonymgruppe
Bande · ↗Gang · ↗Gaunerbande · ↗Syndikat · Verbrecherbande · ↗Verbrecherorganisation · kriminelle Organisation · kriminelle Vereinigung  ●  ↗(eine) Mafia  fig.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anführer Kampf Miliz Mitglied Schlag Terrorist gefährlich international operierend organisiert osteuropäisch rumänisch russisch zerschlagen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verbrecherbande‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Lange Zeit jagte er Verbrecherbanden, war Chef der Abteilung Organisierte Kriminalität.
Bild, 25.10.2002
Aber auch Verbrecherbanden, die etwas erpressen wollten, kämen in Frage.
Süddeutsche Zeitung, 22.05.1998
Warum haben Sie dann solche Dinge an den Führer einer Verbrecherbande, die Ihre Mitarbeiter ermordet hatten, geschrieben?
o. A.: Einhundertsiebenundfünfzigster Tag. Dienstag, 18. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 5708
Weg mit der Verbrecherbande, die auf wehrlose Menschen einschlägt, sie verhöhnt und foltert?
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 619
Organisierte Verbrecherbanden hatten sich dieses Geschäftszweigs bemächtigt und kassierten phantastische Gewinne.
Gabriel, Ralph H.: Isoliertes Amerika. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 14874
Zitationshilfe
„Verbrecherbande“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verbrecherbande>, abgerufen am 25.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verbrecheralbum
Verbrecher
Verbrechensursache
Verbrechensbekämpfung
Verbrechensaufklärung
Verbrechergehirn
Verbrechergesicht
Verbrechergesindel
Verbrecherhirn
Verbrecherhöhle