Verbrennungskraftmaschine, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVer-bren-nungs-kraft-ma-schi-ne
WortzerlegungVerbrennungKraftmaschine
eWDG, 1977

Bedeutung

Technik Maschine, die durch Verbrennung Energie erzeugt

Verwendungsbeispiele für ›Verbrennungskraftmaschine‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Besonders bemerkenswert dürfte der Vergleich unter den Gasturbinensein, der jüngsten Verbrennungskraftmaschine.
Die Zeit, 24.04.1958, Nr. 17
Ich will helfen, die Anliegen aller Beteiligten in Einklang zu bringen ", sagte Baar, seit Juli 2011 Professor für das Fachgebiet Verbrennungskraftmaschinen an der TU Berlin.
Die Zeit, 16.10.2012 (online)
Pischinger ist Professor und Lehrstuhlinhaber am Institut für Verbrennungskraftmaschinen der Technischen Hochschule Aachen.
o. A.: Dieselruß - Sieben überraschende Antworten. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Die Technische Universität Graz verleiht dem Entwicklungsvorstand der BMW Group, Burkhard Göschel, die Honorarprofessur für das Fach Verbrennungskraftmaschinen.
Die Welt, 27.10.2003
Zitationshilfe
„Verbrennungskraftmaschine“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verbrennungskraftmaschine>, abgerufen am 23.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verbrennungskammer
Verbrennungsgrad
Verbrennungsgas
Verbrennungsenergie
Verbrennungsanlage
Verbrennungsmotor
Verbrennungsofen
Verbrennungsprodukt
Verbrennungsprozeß
Verbrennungsraum