Verbrennungswärme, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVer-bren-nungs-wär-me
WortzerlegungVerbrennungWärme
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

bei einer Verbrennung entstehende Wärme

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie verhalten sich chemisch genau identisch und haben auch denselben Energieinhalt (Verbrennungswärme).
Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 113
Erst als man bequemere Methoden gefunden hatte, sie in größeren Mengen herzustellen, erlangten sie dank ihrer hohen Verbrennungswärme eine begrenzte Verwendung als Raketentreibstoffe.
Die Zeit, 29.10.1976, Nr. 45
Von der Verbrennungswärme, die während des Arbeitstaktes im Zylinder erzeugt wird, können nur ein Drittel bis ein Viertel in Arbeitsleistung umgesetzt werden.
Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 190
Wer die Verbrennungswärme von Kohle, Erdgas oder Erdöl besser ausnutzt, tut auch etwas zum Schutz der Erdatmosphäre.
o. A.: Das große Schaufelspiel. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Die Verbrennungswärme der Anlage reicht nach Angaben der örtlichen Betreibergesellschaft im Sommer für Heizung und Warmwasser.
Die Welt, 28.09.2005
Zitationshilfe
„Verbrennungswärme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verbrennungswärme>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verbrennungsvorgang
Verbrennungstemperatur
Verbrennungsrückstand
Verbrennungsraum
Verbrennungsprozess
verbriefen
Verbriefung
verbringen
Verbringung
verbrüdern