Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Verbund, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Verbund(e)s · Nominativ Plural: Verbünde/Verbunde
Aussprache 
Worttrennung Ver-bund
eWDG

Bedeutungen

1.
Technik fester Zusammenhang, Verbindung von verschiedenen Stoffen, Bauteilen zu einer stabilen Einheit
Beispiel:
Beispiele für Verbund sind Stahlbeton, Drahtglas
2.
Zusammenhang, Verbindung, Kooperation zwischen mehreren Bereichen, besonders von Betrieben in der Wirtschaft
Beispiele:
die Kraftwerke arbeiten alle im Verbund
Alle Anlagen dieses Giganten [des Braunkohlenkombinates ›Schwarze Pumpe‹] … stehen in einem derart innigen Verbund miteinander, daß kaum ein geringes Teilchen der geförderten Rohbraunkohle unausgenutzt zurückbleibt [ Natur u. Heimat1958]

Thesaurus

Synonymgruppe
Unterbegriffe
  • Verwertungsgesellschaft Wort  ●  VG Wort Abkürzung
  • Bundesverband · Bundesvereinigung
  • niederrheinisch-westfälisches Reichsgrafenkollegium · westfälische Grafenbank
  • schwäbische Reichsgrafenbank · schwäbisches Reichsgrafenkollegium
  • fränkische Grafenbank · fränkisches Reichsgrafenkollegium
  • Bursfelder Kongregation · Bursfelder Union
  • Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl · Montanunion  ●  EGKS Abkürzung
  • Schwarzenhäupter · Schwarzhäupter
  • Kirchenprovinz · Metropolie
  • Bande · Gaunerbande · Syndikat · Verbrecherbande · Verbrecherorganisation · kriminelle Organisation · kriminelle Vereinigung  ●  (eine) Mafia fig. · Gang engl.
  • Europäischer Fußballverband Eigenname · UEFA Abkürzung, Eigenname
  • Bürgervereinigung · Wählergemeinschaft · Wählergruppe · Wählervereinigung
  • Abstinenzverein · Temperanzgesellschaft
  • Bund Reichskriegsflagge historisch, Eigenname · Verband Reichskriegsflagge historisch, Eigenname
  • Bund Reichsflagge · Wehrverband Reichsflagge
  • Bund Oberland · Freikorps Oberland · Kameradschaft Freikorps und Bund Oberland
  • Freie sozialistische Arbeiterjugend · Freie sozialistische Jugend
  • Bund Wiking · Wikingbund
  • Idealverein · nichtwirtschaftlicher Verein
  • Dritte Internationale · Kommunistische Internationale  ●  Komintern Kurzform
  • Repaircafé · Reparaturcafé · Reparaturinitiative · Reparaturverein
  • Kooperationseinheit · Pastoralverbund · Pfarreiengemeinschaft · Pfarrverband · Seelsorgebereich · Seelsorgebezirk · Seelsorgeeinheit
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Verbund‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verbund‹.

Genossenschaftsbank Landesrundfunkanstalt Mittelland-zeitung Niels-stensen-kliniken Regionalzeitung Teilstreitkraft Verfassungsschutzbehörde Vorteil anschließen assoziativ beitreten europaeischen gemeindepsychiatrisch genossenschaftlich groesseren grösseren locker lose monetaeren monetär multinational nordhessisch ostschweizer pastoral regional schmieden transatlantisch zivil-militärisch öffentlich-rechtlich überregional

Verwendungsbeispiele für ›Verbund‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute ist ein starker Trend zu einem umfassenden S. Verbund festzustellen. [Zeitel, G.: Steuer und Steuerpolitik. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 37356]
Im Verbund mit Office 97 dürfte die deutschsprachige Version ebenfalls im März in die Läden gelangen. [C’t, 1997, Nr. 1]
Noch besser wäre ein dauerhafter Verbund mehrerer Systeme zum Abgleich der Daten. [C’t, 1991, Nr. 4]
Doch der weltweite Verbund ändert selbst dabei schon hergebrachte Strukturen. [Der Spiegel, 11.02.1985]
Für die Deutschen sei es nicht naturgegeben gewesen, sich einem westeuropäischen Verbund anzuschließen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1982]]
Zitationshilfe
„Verbund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verbund>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verbum
Verbuchung
Verbstamm
Verbrühung
Verbrüderung
Verbundbauweise
Verbundbetrieb
Verbundenheit
Verbundfenster
Verbundforschungsprojekt