Verbundnetz, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungVer-bund-netz
WortzerlegungVerbundNetz
Wortbildung mit ›Verbundnetz‹ als Letztglied: ↗Energieverbundnetz · ↗Gasverbundnetz
eWDG, 1977

Bedeutung

Netz von Leitungen, besonders für Elektroenergie, das von mehreren Werken gespeist wird
Beispiele:
ein internationales Verbundnetz für Elektroenergie, Erdgas
ein einheitliches, staatliches Verbundnetz aufbauen, ausbauen
das gemeinsame Verbundnetz der sozialistischen Länder

Typische Verbindungen
computergeneriert

AG Anschluß Ausbau Ferngas Kraftwerk Leipziger Stadtwerke Strom Wärme anschließen ausgleichen bestehend beziehen einspeisen elektrisch europäisch koppeln ostdeutsch westdeutsch westeuropäisch überregional

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verbundnetz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei Bedarf können die Teilnehmer des 1951 gegründeten westeuropäischen Verbundnetzes auf die Kapazitäten anderer Länder zurückgreifen.
Süddeutsche Zeitung, 03.06.1996
Im Jahr 2000 geht sie ans europäische und deutsche Verbundnetz.
Bild, 08.12.1998
Da die Versorgung über ein Verbundnetz laufe, habe sich der Ausfall auf weitere Netze übertragen.
Die Zeit, 06.11.2006, Nr. 45
Inzwischen ist die Stadt ins europäische Verbundnetz integriert, so dass der Strom nicht mehr ausschließlich in der Stadt erzeugt werden muss.
Der Tagesspiegel, 10.08.2003
Noch größere Einsparungen und bessere Ausnützung könnten durch einen verstärkten Ausbau des innereuropäischen Verbundnetzes erzielt werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1962]
Zitationshilfe
„Verbundnetz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verbundnetz>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verbundmotor
Verbundmaschine
Verbundkatalog
Verbundkarte
Verbundguss
Verbundpflasterstein
Verbundplatte
Verbundprojekt
Verbundstein
Verbundstoff