Verdächtige, die oder der

Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Verdächtigen · Nominativ Plural: Verdächtige(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Verdächtigen, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Verdächtige.
Aussprache 
Worttrennung Ver-däch-ti-ge
Grundform verdächtig
Wortbildung  mit ›Verdächtige‹ als Letztglied: ↗Hauptverdächtige · ↗Terrorverdächtige
Mehrwortausdrücke die üblichen Verdächtigen

Mehrwortausdrücke

Typische Verbindungen zu ›Verdächtige‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verdächtige‹.

Verwendungsbeispiele für ›Verdächtige‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dazu kam ein dritter Verdächtiger im Alter von 52 Jahren.
Die Zeit, 17.12.2007 (online)
Warum aber nimmt man die Verdächtigen nicht einfach fest und weist sie aus?
Bild, 26.08.2005
Was zur Folge hatte, daß sie anfingen, von dem Verdächtigen abzurücken.
Welk, Ehm: Die Heiden von Kummerow, Rostock: Hirnstorff 1978 [1937], S. 339
Ob man diejenigen als Verdächtige ausschließen könne, aus deren Häusern nichts gestohlen worden war, wurde diskutiert.
Degenhardt, Franz Josef: Die Abholzung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1985], S. 201
Verdächtigen ist man von vornherein zu Leibe gerückt mit Spähtrupps.
Beyer, Marcel: Flughunde, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1995 [1995], S. 74
Zitationshilfe
„Verdächtige“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verd%C3%A4chtige>, abgerufen am 22.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verdächtig
Verdachtfall
Verdacht
Verdaccio
Verchromung
verdächtigen
Verdächtigte
Verdächtigung
Verdachtsdiagnose
Verdachtsfall