Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Verdächtigte, die oder der

Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Verdächtigten · Nominativ Plural: Verdächtigte(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Verdächtigten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einzelne Verdächtigte.
Worttrennung Ver-däch-tig-te
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

jmd., der unter einen Verdacht geraten ist

Typische Verbindungen zu ›Verdächtigte‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verdächtigte‹.

Verwendungsbeispiele für ›Verdächtigte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie fordern den Empfänger auf, alle Daten über den Verdächtigten offen zu legen. [Die Zeit, 01.03.2010, Nr. 09]
Der jetzt Verdächtigte ist aber nach bisherigen Erkenntnissen nicht einschlägig vorbestraft. [Die Zeit, 19.01.2009 (online)]
Dies gilt auch für sieben weitere in den vergangenen Monaten verhörte Verdächtigte. [Die Zeit, 03.01.2008 (online)]
In den nächsten Tagen dürfte die Liste der Verdächtigten auf 200 anschwellen. [Die Zeit, 12.09.1980, Nr. 38]
Jedenfalls gehen in der Szene einige bekannte Namen von Verdächtigten herum. [Süddeutsche Zeitung, 20.04.2001]
Zitationshilfe
„Verdächtigte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verd%C3%A4chtigte>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verdächtige
Verdutztheit
Verdurstung
Verdure
Verdunstungswärme
Verdächtigung
Verdünner
Verdünnung
Veredelung
Veredelungsbetrieb