Verdachtsfall, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Verdachtsfall(e)s · Nominativ Plural: Verdachtsfälle
WorttrennungVer-dachts-fall

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bekanntwerden Erkrankung Fehlverhalten Geflügelpest Geldwäsche Infektion Insiderhandel Klauenseuche Korruption Lungenentzündung Lungenkrankheit Nebenwirkung Veruntreuung Vogelgrippe Wirtschaftskriminalität akut anzeigen auflisten begründet bekanntgeworden bekanntwerden bestätigen einschreiten erhärten gemeldet konkret melden nachgehen registrieren registriert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verdachtsfall‹.

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst im Zuge der aufgedeckten Vermeer-Fälschungen Han van Meegerens in den späten Vierzigerjahren geriet auch dieses Gemälde in die Verdachtsfalle.
Süddeutsche Zeitung, 26.06.2004
Zitationshilfe
„Verdachtsfall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verdachtsfall>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verdachtsdiagnose
Verdächtigung
Verdächtigte
verdächtigen
Verdächtige
Verdachtsgrund
Verdachtskündigung
Verdachtslage
Verdachtsmoment
verdammeln