Vereinfachungsgrund, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Vereinfachungsgrund(e)s
WorttrennungVer-ein-fa-chungs-grund

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus Vereinfachungsgründen kann die Finanzverwaltung von einer jeweils hälftigen privaten und beruflichen Nutzung des PC ausgehen.
Die Welt, 19.12.2005
Denn die Finanzämter sollen aus Vereinfachungsgründen auf eine Prüfung der beruflichen Veranlassung verzichten, wenn nicht mehr als dreißig Mark jährlich angesetzt werden.
Die Zeit, 12.04.1985, Nr. 16
Aus Vereinfachungsgründen erhalten Anleger die volle Verlustzuweisung dann, wenn die Dreharbeiten noch nicht begonnen haben.
Süddeutsche Zeitung, 24.04.2001
Falls die Kosten nicht mehr als 5000 Mark betragen, verzichtet die Finanzverwaltung aus Vereinfachungsgründen auf die Erhebung der anteiligen Zwangsabgabe.
Süddeutsche Zeitung, 15.04.2000
Aus Vereinfachungsgründen hat Edgar Codd, der Begründer des relationalen Modells, solche komplexen Objekte verbannt und dadurch eine eher unnatürliche Repräsentation in Kauf genommen.
C't, 1997, Nr. 5
Zitationshilfe
„Vereinfachungsgrund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vereinfachungsgrund>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vereinfachung
vereinfachen
vereinen
vereinbarungsgemäß
Vereinbarung
vereinheitlichen
Vereinheitlichung
vereinigen
Vereinigung
vereinigungsbedingt