Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Vereinsgründung

Grammatik Substantiv
Worttrennung Ver-eins-grün-dung

Typische Verbindungen zu ›Vereinsgründung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vereinsgründung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Vereinsgründung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit August trafen sie sich regelmäßig, in den vergangenen sieben Tagen wurde dann die die Vereinsgründung eingeleitet. [Süddeutsche Zeitung, 24.10.2002]
Dieses sei schon bei der Vereinsgründung vor 21 Jahren gemalt worden. [Der Tagesspiegel, 24.01.1997]
Die Beamten hingegen bestritten vom Zweck der Vereinsgründung gewusst und dafür Geld erhalten zu haben. [Der Tagesspiegel, 28.02.2001]
Mit einer Vereinsgründung soll die Kooperation demnächst auf eine solide Basis gestellt werden. [Süddeutsche Zeitung, 17.05.1995]
Wer gegen die Errichtung oder an ihr nicht interessiert ist, bleibt der Vereinsgründung eben fern. [Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 62]
Zitationshilfe
„Vereinsgründung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vereinsgr%C3%BCndung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vereinsgruppe
Vereinsgesetz
Vereinsgeschichte
Vereinsgelände
Vereinsgeld
Vereinshaus
Vereinsheim
Vereinsjahr
Vereinskamerad
Vereinskasse