Verfallszeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVer-falls-zeit (computergeneriert)
WortzerlegungVerfallZeit
eWDG, 1977

Bedeutung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Römer Wissen kurz

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verfallszeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gibt eine Verfallszeit des Wissens, die dazu verpflichtet, sich immer wieder neue Informationen zu holen.
Süddeutsche Zeitung, 07.06.2003
Tatsächlich habe alles bisherige Wissen eine Verfallszeit von etwa 30 Jahren.
Die Welt, 31.12.1999
Beide erkennen die Unhaltbarkeit ihrer Verfallszeit, die nur den Sinn haben kann, auf etwas vorzubereiten.
Plessner, Helmuth: Die verspätete Nation, Stuttgart: Kohlhammer 1962 [1935], S. 146
Was man von der Entwicklungsgeschichte des modernen Sozialismus gesagt hat, gilt bis zu einem gewissen Grade auch für diese Verfallszeit der römischen Republik.
Pöhlmann, Robert von: Geschichte der sozialen Frage und des Sozialismus in der antiken Welt - Zweites Buch. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 14761
Zitationshilfe
„Verfallszeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verfallszeit>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verfallstendenz
Verfallstag
Verfallssymptom
Verfallsstadium
Verfallserscheinung
Verfalltag
Verfallung
Verfallzeit
verfälschbar
verfälschen