Verfassungseid, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Verfassungseid(e)s · Nominativ Plural: Verfassungseide
Worttrennung Ver-fas-sungs-eid
Wortzerlegung Verfassung1Eid
Duden GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

Eid zur Achtung, Wahrung und Verteidigung der Verfassung¹
Beispiele:
Der Amtseid für politische Ämter besteht im modernen Verfassungsstaat in der Regel aus einem doppelten Eid: dem Verfassungseid (Pflicht zur Wahrung und zum Schutz der Verfassung) und dem Diensteid (bezogen auf die Aufgaben des Amtsträgers). [Vereidigung. In: Aktuelles Lexikon 1974–2000, München: DIZ 2000 [1998]]
Der US‑Bundesstaat Maryland und der District of Columbia wollen wegen Bruchs des Verfassungseides gegen Präsident Donald Trump klagen. […] Sie argumentieren, Trump verstoße auf einmalige Weise gegen die sogenannte Emoluments‑Klausel, die Präsidenten verbietet, Geld oder andere Leistungen von ausländischen Regierungen zu erhalten. Mit seinen weltweit ausgedehnten Geschäftsinteressen, von denen Trump sich nicht ausreichend getrennt habe, verstoße er gegen diesen Paragrafen der Verfassung. [Die Welt, 13.06.2017]
Die Berliner CDU fordert, daß alle eingebürgerten Ausländer einen Verfassungseid leisten. [Die Welt, 14.03.2005]
Die Weimarer Republik brach mit dem [Soldaten-]Eid auf eine Person und führte den Verfassungseid ohne jede religiöse Verbrämung ein, die DDR erweiterte die Eidbindung auf den gesamten Sozialismus, und die Bundesrepublik läßt bis heute auf »das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes« schwören oder geloben. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 25.03.2004]
Schon bei den Grünen war [Innenminister] Schily ein Außenseiter in der ersten Reihe. Einer, der Krawatte und Anzug trug, als sein Freund Fischer noch in Jeans Verfassungseide schwor. [Berliner Zeitung, 18.11.1999]
Einen Verfassungseid gibt es [in Großbritannien] nicht. Wollte ich Brite werden, müßte ich sagen: »Ich[…] schwöre beim allmächtigen Gott, daß ich Ihrer Hoheit, Königin Elisabeth der Zweiten, ihren Erben und Nachfolgern entsprechend dem Gesetz treu sein und wahre Treue bezeigen werde.« [Die Zeit, 10.02.1995]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Verfassungseid“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verfassungseid>, abgerufen am 21.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verfassungsdiskussion
Verfassungsdebatte
Verfassungsbruch
Verfassungsbestimmung
Verfassungsbeschwerde
Verfassungsentwicklung
Verfassungsentwurf
Verfassungsexperte
Verfassungsfeind
verfassungsfeindlich